Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Bäckerei muss nach Überfall von Bienen schließen
Nachrichten Panorama Bäckerei muss nach Überfall von Bienen schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 23.08.2015
Erst ein herbeigerufener Imker konnte die Bienen aus der Bäckerei einfangen. Quelle: dpa
Anzeige
Pirmasens

Objekt der Begierde war der Zuckerguss für einen Bienenschwarm: Er fiel in der Fußgängerzone von Pirmasens über eine Bäckerei her und trieb Kunden und Angestellte in die Flucht, wie die Polizei am Samstag berichtete. Der Schwarm sei vermutlich ausgehungert auf Nahrungssuche gewesen.

Geradezu hergefallen sind die Bienen über das süße Backwerk. Quelle: dpa

Eine Mitarbeiterin der Bäckerei sprach von 500 bis 700 Bienen. "Es war wirklich extrem." Sie hätten es auf alles mit Zuckerguss abgesehen: Nussschnecken, Schneckenkuchen und Kirschtaschen. Immer wenn die Tür des Ladens aufgegangen sei, seien neue Bienen eingeflogen. "Irgendwann war innen und außen alles voller Bienen." Handwerker sperrten den Laden provisorisch ab. Ein eigens alarmierter Imker konnte den Schwarm schließlich einfangen. Verletzt wurde niemand.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschung im Doppelpack: Der Zoo von Washington feiert die Geburt von Riesenpanda-Zwillingen. Die Bärin Mei Xiang brachte am Samstagnachmittag (Ortszeit) zunächst ein Junges zur Welt und etwa fünf Stunden später ein zweites, wie die Verwaltung des Smithsonian National Zoo mitteilte. Der Zoo hatte im Vorfeld von nur einer erwarteten Geburt gesprochen.

23.08.2015

Familientreffen der besonderen Art: 57 Zwillingspaare aus ganz Deutschland haben sich am Samstag in Berlin getroffen - im Partnerlook, versteht sich. Nach Angaben von Organisator Andreas Bergel waren die Teilnehmer zwischen 5 und 80 Jahren alt. Die Stimmung sei sehr familiär gewesen, sagte er.

22.08.2015

Nach dem Unglück in Tianjin wurden landesweit Sicherheitsinspektionen angeordnet. In einer Chemiefabrik in Shandong kam es jedoch zu einer neuen Explosion mit Verletzten.

22.08.2015
Anzeige