Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Bar Refaeli postet erstes Hochzeitsfoto
Nachrichten Panorama Bar Refaeli postet erstes Hochzeitsfoto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 30.09.2015
Das israelische Topmodel Bar Refaeli (30) hat mehrere Tage nach seiner Hochzeit erstmals ein Foto der streng abgeschirmten Feier veröffentlicht. Quelle: Screenshot/Instagram
Anzeige
Haifa

Das israelische Topmodel Bar Refaeli (30) hat mehrere Tage nach seiner Hochzeit erstmals ein Foto der streng abgeschirmten Feier veröffentlicht. „Der glücklichste Tag meines Lebens!“, schrieb die 30-Jährige zu dem Bild, das sie am Mittwoch bei Instagram teilte, und fügte hinzu: „Ich habe meinen besten Freund geheiratet.“

Auf dem Bild ist das strahlende Brautpaar zu sehen. Refaeli, die jahrelang mit Hollywood-Star Leonardo DiCaprio liiert war, hatte am vergangenen Donnerstag den zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra in der Nähe von Haifa geheiratet. Nach Medienberichten waren etwa 400 Gäste eingeladen.

Die Feier hatte für viel öffentlichen Wirbel gesorgt, denn das Brautpaar ließ extra den Luftraum über dem Zeremonienort sperren, um sich von neugierigen Blicken abzuschirmen.

dpa/aks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Kinoleinwand punktet Dieter Hallervorden in Charakterrollen. Als Intendant des Berliner Schlosspark Theaters wird er nun erpresst. Hacker sind ins Buchungssystem des Hauses eingedrungen – und stellen abstruse Forderungen.

30.09.2015
Panorama "Bild"-Zeitung muss 635.000 Euro zahlen - Kachelmann erstreitet höchstes Schmerzensgeld

Eigentlich wollte Jörg Kachelmann 2,25 Millionen Euro von der "Bild"-Zeitung. Die hat er nicht bekommen. Dennoch hat der Fernsehmoderator das höchste Schmerzensgeld, das jemals in Deutschland gezahlt werden musste, erstritten.

30.09.2015
Panorama Familiendrama in Sachsen-Anhalt - Frau tötet offenbar Bruder und Großmutter

Eine 34-Jährige hat offenbar ihren Bruder und ihre Großmutter getötet – und anschließend sich selbst. Die Leichen wurden zusammen mit Schriftstücken, die auf eine Familientragödie hindeuten, in der Villa der drei in Wernigerode gefunden.

30.09.2015
Anzeige