Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Obama gibt Kanye West Präsidenten-Tipps
Nachrichten Panorama Obama gibt Kanye West Präsidenten-Tipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 12.10.2015
US-Präsident Barack Obama (l.) gibt Rapper Kanye West nicht ganz ernst gemeinte politische Ratschläge. Quelle: YouTube/dpa/Montage
Anzeige
San Francisco

Drei Tipps hatte der derzeitige US-Präsident für Rapper Kanye West parat: Zunächst müsse man sich mit "komischen Menschen" auseinandersetzen, die glaubten, Teil einer Reality-Sendung zu sein, gab Obama in San Francisco zu bedenken. Damit spielte der US-Präsident auf das Format "Keeping Up With The Kardashians" an, das den Alltag von Wests Frau Kim Kardashian und ihrer Familie begleitet.

Der zweite Ratschlag war ein Seitenhieb auf Wests fünftes Studioalbum "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" aus dem Jahr 2010. Derlei Aussagen (zu Deutsch etwa "Ich habe eine schöne dunkle verdorbene Fantasie") hätten schon etliche Politiker ihr Amt gekostet, sagte Obama immer wieder schnippisch lächelnd.

"Denken Sie wirklich, dass dieses Land einen Schwarzen aus Chicago mit einem komischen Namen zum Präsidenten der Vereinigten Staaten wählen würde", leitet Obama, der selbst Sohn eines Kenianers ist und in Chicago gelebt hat, seinen dritten Ratschlag sein. "Das ist verrückt!".

Bei den MTV Video Music Awards hatte West angekündigt, 2020 für die Präsidentschaftswahlen kandidieren zu wollen.

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama "Tatort-Debüt" mit Til Schweiger - Helene Fischer ganz scharf bewaffnet

Mit schwarzer Perücke und Pistole ist Schlagerstar Helene Fischer kaum wiederzuerkennen. An der Seite von Til Schweiger gibt die 31-Jährige im November ihr "Tatort"-Debüt. Zu sehen ist die Folge Ende November.

12.10.2015
Panorama Neuer Posing-Trend bei den Stars - Nach dem "Duck Face" kommt das Fischgesicht

Kaum hat das "Duck Face" ausgedient, da folgt schon der nächste Posing-Trend: Den Mund zwei Finger breit öffnen, die Wangen leicht einziehen, den Kopf nach unten neigen, die Augen zusammenkneifen. Fertig ist das Fischgesicht.

Sophie Hilgenstock 12.10.2015

Wegen ihres notorischen Divengehabes gilt die Schauspielerin Anne Hathaway als einer der unbeliebtesten Stars in Hollywood. Am Set der Paramount Studios kam es jetzt wegen ein paar simpler Eier zum Eklat.

12.10.2015
Anzeige