Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hier müssen Autofahrer mit Staus rechnen

Urlaubsverkehr am Wochenende Hier müssen Autofahrer mit Staus rechnen

Am Wochenende werden die Nerven vieler Autofahrer wieder auf die Probe gestellt, auch in Niedersachsen: In NRW haben am Freitag die Sommerferien begonnen. ADAC und ACE rechnen deshalb mit Staus auf der A2 und anderen Autobahnen.

Voriger Artikel
Heckenschütze in Dallas soll tot sein
Nächster Artikel
Auto fängt während der Fahrt Feuer

Die Verkehrsclubs ACE und ADAC erwarten am Wochenende viele Staus auf den Autobahnen (Archivbild).

Quelle: dpa

Hannover/München. Und nicht nur in NRW, Deutschlands bevölkerungsstärksten Bundesland, beginnen die Ferien, sondern auch in Teilen der Niederlande und in Frankreich. Nun startet auch Nordrhein-Westfalen in die Sommerferien. 

Der ADAC und der ACE rechnen damit, dass viele Urlauber in den Süden und in den Norden an die Küste fahren. Die Verkehrsexperten prognostizieren volle Autobahnen vor allem:

  • am Freitag bis 20 Uhr,
  • am Sonnabend zwischen 10 und 18 Uhr sowie
  • am Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr.

Lange Staus auf A7 und A1

Tatsächlich kam es am Freitagnachmittag auf der A7 in Hamburg auf 18 Kilometern zu stockendem Verkehr. "Die Leute wollen in den Ferien und am Wochenende an die Ostsee", sagte ein Sprecher der Verkehrsüberwachung.

Kilometerlange Staus gab es auch auf der A1. Wer derzeit auf der A7 in den Stau gerät, kann aber auf Helfer hoffen: Dort sind seit Freitag ADAC-Stauberater auf Motorrädern im Einsatz. Sie haben außer Getränken und Snacks auch Malsachen und kleine Teddys als Aufmunterung für Kinder dabei.

Besonders auf folgenden Strecken sind laut der Autoclubs hohes Verkehrsaufkommen und Staus möglich:

  • A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln, beide Richtungen
  • A 2 Berlin - Hannover - Dortmund, beide Richtungen
  • A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen - Arnheim, beide Richtungen
  • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck - Köln - Aachen
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Darmstadt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover - Hamburg - Flensburg, beide Richtungen
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg, beide Richtungen
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München, beide Richtungen
  • A 40 Venlo - Duisburg - Essen
  • A 45 Dortmund - Gießen, beide Richtungen
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 81 Heilbronn - Stuttgart - Singen
  • A 93 Rosenheim - Kiefersfelden, beide Richtungen
  • A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 Lindau - München, beide Richtungen
  • A 99 Umfahrung München
Prognose des ADAC: Die grüßen Staufallen auf Deutschlands Autobahnen im Sommer 2016

Prognose des ADAC: Die grüßen Staufallen auf Deutschlands Autobahnen im Sommer 2016

Quelle: ADAC

 dpa/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.