Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bus stürzt Abhang hinunter

Viele Tote bei Unglück in Nepal Bus stürzt Abhang hinunter

In Nepal ist ein Bus auf einer Bergstraße verunglückt und in eine tiefe Schlucht gestürzt. Dutzende Menschen starben.

Voriger Artikel
Mann beschädigt Auto mit einer Fleischwurst
Nächster Artikel
Türkei-Flieger landet mit 30 Stunden Verspätung

Nach dem Busunfall in Nepal wurden die Verletzten in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Quelle: EPA/NARENDRA SHRESTHA

Kathmandu. Zur Opferzahl gibt es unterschiedliche Angaben. Die Nachrichtenagentur dpa berichtete, dass mindestens 30 Menschen gestorben und weitere 30 verletzt worden seien. Andere Medien bezifferten die Zahl der Todesopfer auf 24 bis 33. Nach Angaben der Polizei kam der überfüllte Bus am Montag im zentral gelegenen Distrikt Kabhrepalanchok von der Straße ab und stürzte mindestens 150 Meter tief in eine Schlucht.

Alte Fahrzeuge und schlechte Straßen

Der Bus verunglückte in der Nähe des Dorfs Deurali, 80 Kilometer östlich der Hauptstadt. Nach Angaben des britischen "Guardian" war die Straße gerade einmal breit genug für ein Fahrzeug und durch anhaltenden Regen rutschig geworden. Ein Teil der Verletzten wurde in ein Krankenhaus in der Nähe gebracht. Die anderen Verletzten seien mit Hilfe eines Helikopters der Armee zur Behandlung in ein Krankenhaus in der Hauptstadt Nepal geflogen worden, berichtete die Polizei.

Alte Fahrzeuge und schlechte Straßen machen Nepal zu einem gefährlichen Land für Autofahrer und Busreisende. Regelmäßig kommt es zu tödlichen Unfällen im Straßenverkehr. Erst im Juli stießen im südlichen Nepal zwei Busse zusammen, wobei elf Menschen starben. Insgesamt sterben auf Nepals Straßen nach Angaben der Polizei jedes Jahr mehr als 2000 Menschen.

dpa/RND

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.