Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bei Sex Peitschenhiebe für Schwule in Aceh

Scharia-Recht in Indonesien Bei Sex Peitschenhiebe für Schwule in Aceh

In einem Teil von Indonesien sollten homosexuelle Paare besser keinen Sex mehr haben. Sonst werden sie mit bis zu 100 Peitschenhieben bestraft, wenn sie erwischt werden. Dieselbe Strafe droht heterosexuellen Paaren bei Sex vor der Ehe.

Voriger Artikel
Jackson nicht leiblicher Vater seiner Kinder?
Nächster Artikel
Zuckerberg gründet Schule für Arme

Scharia-Recht in Aceh in Indonesien: Eine Frau wird öffentlicht ausgepeitscht, weil sie unverheiratet Sex mit jemandem hatte.

Quelle: EPA/HOTLI SIMANJUNTAK

Jakarta. In der Provinz Aceh in Indonesien wird Sex unter Schwulen und unverheirateten Paaren ab jetzt mit Peitschenhieben bestraft. Die Verordnung trat am Freitag in Kraft. "Die Bestrafung erfolgt nur nach einem fairen Prozess", sagte Syamsuddin, Chef der Scharia-Polizei in Aceh im Norden der Insel Sumatra.

Am Sonntag würden Patrouillen beginnen, kündigte er an. Zeugen müssten Sex zwischen Schwulen oder unverheirateten Paaren selbst gesehen haben. Bei einem Schuldspruch drohen bis zu 100 Peitschenhiebe. Auspeitschungen gibt es bereits für Alkoholtrinker und Glücksspieler.

Indonesien ist das bevölkerungsreichste muslimische Land der Welt. Fast 90 Prozent der gut 250 Millionen Indonesier sind Muslime. Die große Mehrheit praktiziert aber einen moderaten Islam. Aceh im Norden der Insel Sumatra wendet dagegen als einzige Provinz das islamische Scharia-Recht voll an. Es ist die konservativste Provinz Indonesiens.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.