Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Benzin entzündete Zeppelin in Hessen
Nachrichten Panorama Benzin entzündete Zeppelin in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 14.06.2011
Die „Spirit of Safety“ verglühte am Sonntag in einem Feuerball. Quelle: dpa
Anzeige
Reichelsheim

Das Luftschiff schlug auf dem Boden auf, bevor es wieder anstieg und in Flammen aufging. In dem Feuerball verbrannte der erfahrene australische Pilot. Die Polizei rechnete nicht vor Donnerstag mit Erkenntnissen zur Ursache des Unglücks.

Die drei Passagiere konnten sich in letzter Sekunde durch einen Sprung aus der Gondel retten. Sie erinnern sich an die letzten Momente an Bord, an Schreie, an Panik. Beim Aufsetzen sei ein mächtiger Schlag zu spüren gewesen. Der Pilot habe gerufen, es habe einen Unfall gegeben, das Luftschiff sei beschädigt. Nach dem Absprung der Passagiere schoss das Schiff wegen des Gewichtsverlustes wieder in die Höhe.

Die „Spirit of Safety“ verglühte in einem Feuerball – und mittendrin der 52-jährige Pilot. Laut Medienberichten besaß er in fünf Ländern Fluglizenzen, er hatte 12.300 Stunden Flugerfahrung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Atombetreiber Tepco will die Millionen Liter an verseuchtem Wasser in der Atomruine Fukushima säubern. Das gilt als wichtiger Schritt bei der Bewältigung der Krise. Derweil werben die Japaner im Katastrophengebiet um deutsches Engagement beim Wiederaufbau.

14.06.2011

Eine betrunkene Großmutter ist am frühen Dienstagmorgen taumelnd mit ihrer Enkelin auf den Straßen Berlins unterwegs gewesen. Ein Zeuge hatte die schwankende Frau gegen 5 Uhr an der Grenzalleebrücke in Neukölln beobachtet, weil sie sich beim Gehen stark auf das sechsjährige Mädchen stützte, teilte die Polizei mit.

14.06.2011

Nach dem Großbrand in Delmenhorst am Samstag werden die Opfer von einer Welle der Solidarität und engagierten Helfern aufgefangen. Die Polizei ermittelt, ob Brandstifter den ungeheuren Schaden an fünf Mehrfamilienhäusern angerichtet haben.

14.06.2011
Anzeige