Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ehepaar muss sich nach 62 Jahren trennen

Bild berührt Menschen weltweit Ehepaar muss sich nach 62 Jahren trennen

In Kanada muss sich ein Ehepaar nach 62 Jahren trennen, weil in einem Pflegeheim kein Platz für beide sein soll. Ihre Enkelin macht dafür die Behörden verantwortlich und wendet sich an die Öffentlichkeit.

Voriger Artikel
"Tagesthemen"-Sprecherin Atalay ist schwanger
Nächster Artikel
Trauerfeier für Erdbebenopfer in Italien

"Das war das traurigste Foto, das ich je gemacht habe". Ashley Bartyik kämpft dafür, dass ihre Großeltern in einem Pflegeheim zusammen leben können.

Quelle: Facebook/Ashley Bartyik

British Columbia. Wie die britische Zeitung "Daily Mail" berichtete, haben sich Wolf und Anita Gottschalk als Jugendliche in Düsseldorf kennengelernt. 1954 hätten sie geheiratet, später seien sie nach Kanada ausgewandert, erzählte Enkelin Ashley Bartyik der Zeitung. 62 Jahre hätten ihre Großeltern alles zusammen erlebt – bis Wolf Gottschalk Anfang des Jahres aus gesundheitlichen Gründen in ein Pflegeheim umgezogen sei.

Seine Frau habe ihn ins Pflegeheim begleiten wollen, aber für sie sei dort kein Platz gewesen, berichtete sie der Zeitung. Stattdessen habe Anita Gottschalk im Juni in eine andere Einrichtung ziehen müssen, die etwa eine halbe Stunde entfernt sei. Die Familie fahre die Großmutter seitdem jeden zweiten Tag zu ihrem Mann. "Sie weinen jedes Mal, wenn sie sich sehen, es bricht einem das Herz", berichtet Enkelin Ashley auf ihrer Facebook-Seite. 

Familie macht Druck auf die Behörden

Sie machte ein Bild davon und veröffentlichte es. "Das war das traurigste Foto, das ich je gemacht habe." Ihr Beitrag wurde innerhalb kurzer Zeit von Tausenden Facebook-Nutzern geteilt und weiter verbreitet. Medien in vielen Ländern berichteten über den Fall. "Meine Oma kann ihm keinen Gute-Nacht-Kuss geben", beklagte Ashley Bartyik (29) in der "Daily Mail". Ihre Großeltern könnten nicht zusammen essen.

Die Familie gibt den Behörden die Schuld an der Situation. Der Antrag auf eine Verlegung von Wolf Gottschalk in das Heim seiner Frau sei bisher ohne Erfolg geblieben, erklärte Ashley Bartyik. Die Behörden versicherten, sie unternähmen alles, um das Problem zu lösen. "Wir verstehen, wie herzzerreißend die Trennung für die Familie ist", teilte eine Sprecherin dem Sender CTV. "Wir arbeiten daran, das Paar wieder zu vereinen." "Aber innerhalb von acht Monaten sei sie noch nicht einmal angerufen worden", beklagte Enkelin Ashley auf Facebook.

Gesundheitliche Probleme nehmen zu

Sie hofft, dass durch ihre Veröffentlichung der Druck auf die Behörden steigt. "Die Zeit drängt", sagte Ashley Bartyik dem US-Fernsehsender CNN. Bei dem 83-Jährigen sei Demenz diagnostiziert worden. Ihr Großvater könne sich vielleicht bald nicht mehr an seine Frau erinnern, erst recht, wenn sie nicht mehr zusammen leben. Und die 81-Jährige habe mittlerweile einen Herzschrittmacher bekommen. "Sie brauchen ihre Zeit zusammen", sagte ihr Sohn Bill Gottschalk (59) der "Daily Mail". "Wenn einer von beiden stirbt, während sie noch getrennt sind, wäre das verheerend, für sie und die Familie."

RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.