Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama "Bitte etwas Schnee": Kinderwünsche in Himmelpfort
Nachrichten Panorama "Bitte etwas Schnee": Kinderwünsche in Himmelpfort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 24.12.2015
Was mag der Weihnachtsmann wohl bringen? Quelle: dpa
Anzeige
Himmelpfor

Puppen, Eisenbahnen und ein Wasserhahn, aus dem Kakao läuft: Mehr als 302 000 Briefe sind bis Heiligabend in der Weihnachtspostfiliale im brandenburgischen Himmelpfort eingetroffen. Doch viele Kinder wünschten sich Schnee, wie die Deutsche Post am Donnerstag mitteilte. Die meisten Wunschzettel kamen aus Brandenburg, gefolgt von Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Rund 30 000 Wunschzettel trafen aus dem Ausland ein, die meisten aus Taiwan und Polen.

Dass Wunschzettel nach Himmelpfort geschickt werden, hat Tradition. 1984 trafen dort nach Postangaben erstmals Briefe ein. Die Nachfrage sei in diesem Jahr die bisher zweithöchste. Im Jubiläumsjahr 2014 gab es mit rund 312 000 noch mehr Wunschzettel. Die Deutsche Post hat sieben Weihnachtspostfilialen. Himmelpfort in Nordbrandenburg ist der größte Standort.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für manche ist Weihnachten die schönste Zeit im Jahr. Anderen ist es zu viel der Rührseeligkeit und des Kitschs. Egal welcher Typ Sie sind – kennen Sie sich mit dem Thema so gut aus, dass Sie unser Weihnachtsquiz lösen können? 

24.12.2015

Die Polizei, Dein Freund und Weihnachtsengel: In Bochum stand eine 92-jährige Frau ohne Geldbörse an der Supermarktkasse – Taschendiebe hatten ihr das Portemonnaie gestohlen. Zwei Polizisten bezahlten der Rentnerin daraufhin den Einkauf.

23.12.2015

In Lissabon erlitt ein Mann eine Hirnblutung, er hätte deshalb operiert werden müssen – aber es war Wochenende, und in mehreren Krankenhäusern war kein spezialisierter Chirurg in Bereitschaft. Der Mann ist deshalb gestorben.

23.12.2015
Anzeige