Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Blitz schlägt in Headset von Mann ein

Unwetter in Frankfurt/Main Blitz schlägt in Headset von Mann ein

Wähend eines Unwetters ist ein Flughafen-Mitarbeiter in Frankfurt/Main schwer verletzt worden: Ein Blitz schlug in sein Headset ein.

Voriger Artikel
Affe stellt in ganz Kenia den Strom ab
Nächster Artikel
CSU-Politiker gibt Sex mit Jugendlicher zu

An Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main ist am Dienstagabend ein Mann von einem Blitz getroffen worden.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. An Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt am Main ist am Dienstagabend ein Mann von einem Blitz getroffen worden. Der Mann sei verletzt im Krankenhaus, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch.

Vom Fahrzeug geschleudert

Der Blitz traf das Headset des 44-Jährigen. Der Mann stand auf dem Trittbrett eines Schleppfahrzeugs, das gerade eine Boeing 777 in Position brachte. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, wurde der Mann vom Fahrzeug geschleudert und blieb auf dem Rollfeld liegen. Ein Notarzt habe ihn untersucht, der Mann sei ansprechbar und schwer verletzt gewesen. 

Wegen des Unwetters wurden nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport auch 35 Flüge gestrichen, davon waren 20 Landungen und 15 Starts. Die Abfertigung der Flugzeuge wurde während des Gewitters eingestellt, was zu Verspätungen führte.

Auch im Norden Deutschlands richteten die Unwetter große Schäden an. Die Stadt Damme im Kreis Vechta stand zeitweise fast vollständig unter Wasser. In Hamburg wütete ein Tornado, die Feuerwehr rief den Ausnahmezustand aus.

dpa/afp/RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.