Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bombendrohung: Flughafen Göteborg geräumt

Verdächtige Plastiktüte Bombendrohung: Flughafen Göteborg geräumt

Nach einer Bombendrohung ist das Inlandsterminal des Flughafens im schwedischen Göteborg für mehrere Stunden geräumt worden. Einsatzkräfte untersuchten eine verdächtige Plastiktüte, konnten aber am Nachmittag Entwarnung geben.

Voriger Artikel
Georgische Mafia steckt hinter Einbrüchen
Nächster Artikel
13 Jahre Haft für Pooths Ex-Bodyguard

Der Flughafen Göteborg-Landvetter ist nach Stockholm-Arlanda der zweitgrößte in Schweden.

Quelle: Adam Ihse

Göteborg. Am Donnerstagvormittag sei eine anonyme Drohung eingegangen. Daraufhin habe man das Personal verstärkt und zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. Der Flugverkehr war zunächst nicht beeinträchtigt.

Der Flughafen Göteborg-Landvetter ist nach Stockholm-Arlanda der zweitgrößte in Schweden. Von Selbstmordattentätern ausgelöste Explosionen hatten am Dienstag vergangener Woche die Abflughalle des Flughafens in Brüssel verwüstet. Ein weiterer Terrorist sprengte sich im EU-Viertel der belgischen Hauptstadt in einer U-Bahn in die Luft. Insgesamt 32 Menschen starben.

Drei Stunden nach dem Fund der verdächtigen Plastiktüte hat die Polizei Entwarnung gegeben. "An dem Gegenstand war nichts Ungewöhnliches", sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Swedavia.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.