Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Sabia Boulahrouz: „Ja, es ist aus."
Nachrichten Panorama Sabia Boulahrouz: „Ja, es ist aus."
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 12.08.2015
Rafael van der Vaart und Sabia Boulahrouz haben sich getrennt. Quelle: Marcus Brandt
Anzeige
Hannover

„Ja, es ist aus. Die Beziehung zu Raf ist vorbei“, bestätigt Sabia. Die Trennung vom niederländischen Nationalspieler Rafael van der Vaart habe sie schon letzte Woche mit ihm am Telefon besprochen. "Raf und ich haben beschlossen, dass es besser ist, wenn wir im Moment kein Paar mehr sind. Wir lieben uns noch immer. Manchmal ist einander lieben aber nicht genug, um zusammen sein zu können.“ Verantwortlich für das Liebesaus seien vor allem die äußeren Umstände gewesen. Während ihrer zweijährigen Beziehung ist die 37-Jährige immer wieder öffentlich verbal attackiert worden.

Auf die Frage, wie es ihr jetzt geht, erklärt die Schwangere: „Wenn ich es in Worte fassen müsste, könnte man  es am besten umschreiben mit dem Gefühl von jemandem, der  vergewaltigt und danach zum Sterben auf einem verlassenen Pfad zurück gelassen wurde.“ Ihre Freundin Adriana fürchtete sogar, dass  sie sich etwas antun könnte. Tatsächlich hatte sie mit dem  Gedanken gespielt: „Hätte ich nicht drei wunderbare Kinder, die mich  sehr brauchen, und wäre ich nicht gerade schwanger, dann weiß ich nicht, ob es mich noch geben würde. Ich schäme mich selbst, es  zuzugeben, aber ich habe in den letzten eineinhalb Monaten oft  gedacht, wenn ich im Auto saß: Wenn ich jetzt die Kurve nicht nehmen  würde, sondern einfach geradeaus weiter fahre, dann ist vielleicht  alles vorbei und dann fühle ich keinen Schmerz mehr.“

are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast zwei Wochen nach der Entdeckung eines Babys in einer Toilette am Münchner Flughafen sitzt die Mutter in Untersuchungshaft. Ein Zeuge hatte die Ermittler auf die Spur der Frau gebracht.

12.08.2015

Amnesty International hat einen umstrittenen Beschluss zum Umgang mit Prostitution getroffen. Die Menschenrechtsorganisation will sich künftig für die Entkriminalisierung der Prostitution weltweit einsetzen. Das beschlossen Delegierte aus aller Welt am Dienstag in Dublin.

12.08.2015
Panorama Gastauftritt in Fernsehserie - Für Britney Spears erfüllt sich ein Traum

In den vergangenen Jahren hatte es Britney Spears nicht immer leicht, aber jetzt ist die Sängerin überglücklich: Sie bekommt eine Gastrolle in der Fernsehserie "Jane the Virgin".

12.08.2015
Anzeige