Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
300.000 Euro Schaden nach Teenie-Party

Brand in Hessen 300.000 Euro Schaden nach Teenie-Party

Der Abend begann mit einer Party, am Ende entstand ein Schaden von 300.000 Euro: Während einer Feier von Jugendlichen ist in einem Einfamilienhaus im hessischen Langen ein Feuer ausgebrochen.

Voriger Artikel
"Ich habe meine Medikamente abgesetzt"
Nächster Artikel
Bürgerwehr: Hobby-Sheriffs auf Streife

Bei einem Brand auf einer Party von Jugendlichen entstand im hessischen Langen ein Schaden von 300.000 Euro.

Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa

Langen/Offenbach. Es klingt wie ein Szenario aus einer amerikanischen Teenie-Komödie: Was machen Jugendliche, wenn die Eltern nicht zu Hause sind? Richtig - eine Party schmeißen. Dass das mitunter gefährliche Konsequenzen haben kann, mussten zwei Jugendliche im hessischen Langen erleben. Auf der von ihnen organisierten Party brach ein Feuer aus. Der Schaden betrage mindestens 300.000 Euro, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach am Mittwochmorgen. Er bestätigte, dass die Eltern der beiden Jugendlichen, die die Party veranstalteten, zum Zeitpunkt des Brandes im Urlaub gewesen seien.

Zigarette als Brandverursacher?

Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Zigarette den Brand ausgelöst haben. Brandermittler müssten dies aber noch genau klären. Vom Obergeschoss griffen die Flammen auf das Dach des Hauses über. Die Löscharbeiten dauerten auch mehrere Stunden nach dem Ausbruch des Feuers noch an. Ein 19-Jähriger wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen jungen Leute im Alter von 15 bis 21 Jahren blieben unverletzt.

dpa/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.