Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Brandanschlag auf Wohnhaus von Sinti und Roma
Nachrichten Panorama Brandanschlag auf Wohnhaus von Sinti und Roma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 25.07.2011
Auf ein Mehrfamilienhaus in Leverkusen haben Unbekannte einen Brandanschlag mit möglicherweise fremdenfeindlichem Hintergrund verübt. Quelle: dpa
Anzeige

„Wir ermitteln in alle Richtungen. Dabei prüfen wir auch, ob ein ausländerfeindlicher Hintergrund vorliegt“, sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft. Von einem rechtsradikalen Hintergrund wollte er nicht sprechen.

Zur Tatzeit hätten sich neun Menschen in der Erdgeschosswohnung aufgehalten. Sie brannte komplett aus. Die Vorwürfe lauten auf versuchten Mord und besonders schwere Brandstiftung.

Nach ersten Zeugenaussagen waren es bis zu vier Täter. Zwei von ihnen sollen dunkel gekleidet und kahlköpfig gewesen sein. Nachdem die Unbekannten die Brandsätze in die Wohnung geschleudert hatten, seien sie in einem dunklen Kleinwagen weggefahren.

Der Zentralrat deutscher Sinti und Roma äußerte sich entsetzt über den Anschlag und forderte umfassende Aufklärung. Der Vorsitzende Romani Rose erklärte, in der Vergangenheit habe es immer wieder Gewaltandrohungen aus der rechtsextremistischen Szene gegeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen den Attentäter von Norwegen ist eine achtwöchige Untersuchungshaft verhängt worden. Vor dem Haftrichter gab Anders Behring Breivik zwar zu, beide Taten verübt zu haben - erklärte sich allerdings für "nicht schuldig".

25.07.2011

In einer Wohnung in Berlin sind am Montag sechs Tote gefunden worden. Es handelt sich nach ersten Informationen der Polizei um zwei Erwachsene - eine Frau und einen Mann - sowie vier Kinder. Die Kinder sind nach Polizeiangaben ein, vier, fünf und sechs Jahre alt.

25.07.2011

Verbrechen, Selbstmord oder Unglück: Ein 44 Jahre alter Mann aus den Niederlanden ist am Bahnhof in Stadtoldendorf (Kreis Holzminden) mit einem Messer in der Brust tot gefunden worden. Möglicherweise wurde er Opfer eines Gewaltverbrechens.

25.07.2011
Anzeige