Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Britney blamiert sich beim "Carpool Karaoke"

Promi-Fahrt mit James Corden Britney blamiert sich beim "Carpool Karaoke"

Normalerweise sammeln Stars beim "Carpool Karaoke" mit James Corden fleißig Sympathiepunkte. Anders bei Pop-Sternchen Britney Spears: Bereits im Vorfeld sorgte sie mit Playback-Gerüchten für Wirbel – und erntete Kritik von ihren Fans.

Voriger Artikel
Wie kommt der Hai in die Pfütze?
Nächster Artikel
Erfundener Überfall: Lochte droht Gefängnis

Sängerin Britney Spears und US-Talker James Corden beim "Carpool Karaoke".

Quelle: YouTube/The Late Late Show with James Corden

Hannover. Am Donnerstag hat US-Talker James Corden wieder einen Promi eingeladen, seine Hits im Auto zu schmettern. In der aktuellen Ausgabe der " Carpool Karaoke" saß Britney Spears auf dem Beifahrersitz des berühmten schwarzen Geländewagens. Doch statt ihre Hits "Toxic" oder "Baby one more time" aus vollem Halse mitzusingen, sorgte die 34-Jährige mit ihrem unbeholfenen Auftreten für Kritik.

Auch auf die Frage, worum es eigentlich in ihrem Song "Oops, I did it again" gehe, fand die Sängerin keine Antwort. "Ich weiß es nicht, ich weiß es wirklich nicht", druckste sie herum. Wahrscheinlich sei es "einfach nur ein Song, mutmaßte sie, verzog das Gesicht und kaschierte ihre Unsicherheit mit lautem Gelächter. Während Corden wie immer mit Texsicherheit überzeugte, konnte sich die Sängerin offenbar nicht an den Text ihres Welthits erinnern. Ähnlich erging es ihr mit "Womanizer".

Britney plaudert aus dem Nähkästchen

Erstaunlich offen plauderte Spears aus dem Nähkästchen: Sie wünsche sich noch drei weitere Kinder, müsse aber erst den richtigen Mann finden. An die Ehe glaube sie allerdings nicht mehr.

Entgegen der Kritik im Vorfeld, Spears singe nur Playback, war die Stimme des Pop-Sternchens, wenn auch nur leise, zu hören. Dennoch bewegte sie über weite Strecken nur die Lippen zu ihren Kulthits. Immer wieder musste sich die 34-Jährige in der Vergangenheit gegen Gerüchte wehren, bei Live-Shows lediglich vom Band zu singen.

Twitter amüsiert sich

Auch beim Kurznachrichtendienst Twitter amüsierten sich die Nutzer über den Auftritt der Sängerin. "Britney hat wirklich gesungen", kommentierte ein Zuschauer die Promi-Autofahrt.

Zuletzt hatten Sängerin Adele und die Frau des US-Präsidenten, Michelle Obama, mit ihren Auftritten bei der "Carpool Karaoke" für Aufsehen gesorgt.

RND/are

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit Humor
Foto: Caren Miosga und Jens Riewa nehmen sich beim "Carpool-Karaoke"-Ständchen selbst nicht zu ernst.

Sie können nicht nur seriös: Dass die Tagesschau-Sprecher Caren Miosga und Jens Riewa durchaus Humor haben, zeigen sie mit einem Ständchen zum 20. Geburtstag von tagesschau.de. Die leicht schiefe Interpretation von "Happy Birthday" ist bereits ein Internet-Hit.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.