Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Politiker stirbt kurz vor seinem Wahl-Sieg

Verdacht auf Herzinfarkt Politiker stirbt kurz vor seinem Wahl-Sieg

In einer Stadt in NRW kollabiert am Wahlabend der SPD-Kandidat für das Bürgermeisteramt, kurz bevor die Ergebnisse bekanntgegeben werden. Wenige später stirbt er in einer Klinik. War die Aufregung zu groß gewesen?

Voriger Artikel
Frauen posieren für Selfie auf Bahngleis
Nächster Artikel
Schießen für die ganze Familie

Am Wahlabend zusammengebrochen und gestorben: Werner Esser, SPD-Bürgermeisterkandidat in Bad Münstereifel.

Quelle: Johannes Mager/dpa

Bad Münstereifel. Es ist Sonntag kurz vor 18 Uhr. In wenigen Minuten schließen in Bad Münstereifel (Nordrhein-Westfalen) die Wahllokale. Mit Spannung warten im Rathaus die Kommunalpolitiker auf die Ergebnisse. Der SPD-Politiker Werner Esser steuert auf einen klaren Sieg im Rennen um das Bürgermeisteramt zu. Bis zu seinem Triumph sind es nur noch wenige Minuten. Doch plötzlich bricht der 57-Jährige zusammen. Verdacht auf Herzinfarkt. Mitstreiter versuchen ihn wiederzubeleben. Esser stirbt am Wahlabend auf der Intensivstation einer Klinik.

"Der Abend war wahnsinnig aufregend für ihn", erzählt der SPD-Landtagsabgeordnete Bernhard von Grünberg. Eddy Daniel von der Unabhängigen Wählervereinigung schilderte dem "Kölner Stadt-Anzeiger" die dramatischen Minuten: "Rainer Waasem (SPD) und ich haben abwechselnd versucht, ihn durch Mund-zu-Mund-Beatmung wiederzubeleben, bis der Notarzt eintraf." Mitbewerberin Sabine Preiser-Marian (CDU) erklärte der Zeitung: "Als ich die Nachricht bekommen habe, habe ich erst einmal hemmungslos losgeheult". Die SPD veröffentlichte auf Facebook eine Trauer-Anzeige.

Im Wahlkampf hatte der SPD-Politiker einen prominenten Unterstützer: den Schlagersänger Heino, der im Wahlort Bad Münstereifel wohnt. "Ich habe die Nachricht gestern um halb Elf von seiner Familie erfahren und war geschockt", sagt der 76-Jährige. "Er hatte gute Argumente und hätte die Stadt aus ihrem Dornröschenschlaf wecken können." Vor seiner Kandidatur war Esser an den Promi herangetreten. "Er war mir sympathisch, ich hatte das Gefühl: Das harmoniert", sagt der Sänger. Die Wahlkampf-Unterstützung beschränkte sich dann aber auf ein Foto bei Facebook, auf dem Esser mit Heino vor einem Hauseingang posiert.

Von David Fischer und Sarina Zink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.