Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Chile verbietet Kinder-Überraschungseier
Nachrichten Panorama Chile verbietet Kinder-Überraschungseier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 28.06.2016
In Chile ist ein strenges Gesetz zum Schutz vor ungesunder Nahrung in Kraft getreten. Es verbietet Herstellern, Kindern durch die Beigabe von Spielzeug den Konsum ungesunder Speisen schmackhaft zu machen. Quelle: Nestor Bachmann/dpa
Santiago de Chile

In dem südamerikanischen Staat ist am Montag (Ortszeit) ein strenges Gesetz zum Schutz von Kindern vor ungesunder Nahrung in Kraft getreten. Es verbietet Herstellern, Kindern durch die Beigabe von Spielzeug den Konsum ungesunder Speisen schmackhaft zu machen.

Für die Kinder-Überraschung des Herstellers Ferrero bedeutet dies das Aus. Betroffen sind auch die Happy-Meal-Angebote, bei denen der Anbieter McDonald's Fast Food mit Spielzeug kombiniert.

Ferrero will gegen Gesetz klagen

Der Lebensmittelkonzern Ferrero kritisierte die neuen Vorgaben scharf und stellte eine Klage vor der Justiz in Aussicht. Das neue Gesetz "beeinträchtigt den Ruf eines unserer beliebtesten Produkte", erklärte das Unternehmen.

Auch andere Lebensmittelkonzerne hatten über Jahre hinweg versucht, das Inkrafttreten des neuen Gesetzes in Chile zu verhindern. Es sieht zusätzlich auch strenge Kennzeichnungspflichten für Nahrungsmittelverpackungen vor.

Jedes Dritte Kleinkind mit Übergewicht

Die chilenische Regierung begründete die Neuregelung mit der raschen Ausbreitung von Übergewicht unter den Bürgern. Mittlerweile sind rund 60 Prozent der Chilenen übergewichtig, bei Kindern unter sechs Jahren ist es bereits ein Drittel.

Durch das neue Gesetz wolle sich Chile "als eines der weltweiten Pionierländer bei der Förderung gesunder Ernährung profilieren", erklärte Gesundheitsministerin Carmen Castillo.

afp/RND

Panorama Eines der letzten Interviews mit Bud Spencer - "Ich habe noch Pläne für das Leben"

Es war wahrscheinlich eines der letzten Interviews, das er gab: Im Frühjahr sprach Bud Spencer mit Carsten Bergmann übers Älterwerden, seinen Erfolg im Internet, seinen Weggefährten Terence Hill – und auch über den Tod. "Ich bin sehr neugierig, was mich dann erwartet", sagte Bud Spencer.

28.06.2016
Panorama Fahrt vom Frankfurter Flughafen - Mann vergisst 30.000 Euro in S-Bahn

Ein 61-Jähriger hat auf dem Weg vom Frankfurter Flughafen nach Wiesbaden einen Rucksack mit 30.000 Euro in bar in der S-Bahn vergessen. Den Verlust bemerkte erst einige Minuten nach dem Aussteigen.

27.06.2016

In NRW sollen zwei Mädchen von einer Brücke Steine auf ein Auto geworfen haben. In dem Fahrzeug saß ein Ehepaar mit ihrem sechs Monate alten Baby. Ein Stein durchschlug das Schiebedach. Jetzt ermittelt die Mordkommission.

27.06.2016