Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Pionier der Ice-Bucket-Challenge ertrinkt
Nachrichten Panorama Pionier der Ice-Bucket-Challenge ertrinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 21.08.2014
Gilt als einer der Pioniere des Ice Bucket Challenge: Corey Griffin. Er hat mit der Wette Geld für die Erforschung der Nervenkrankheit ALS gesammelt. Quelle: Corey Griffin/Facebook
Anzeige
Boston

Griffin sei bereits in der Nacht auf Samstag vom Dach eines Hauses am Hafen von Nantucket in Massachusetts gesprungen, ein Mal aufgetaucht und dann ertrunken. Das berichtete der "Boston Globe" in einem Nachruf am Mittwoch. Es handele sich um einen beliebten Schwimmplatz für Anwohner der Insel.

Bei der "Ice Bucket Challenge" (Eiseimer-Herausforderung) gießen sich Teilnehmer Eiswasser über den Kopf und stellen ein Video davon ins Netz. Die Aktion soll auf die Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) aufmerksam machen.

Griffin hatte laut der Zeitung in den vergangenen Monaten rund 100.000 Dollar (etwa 75.000 Euro) für den Kampf gegen die Krankheit gesammelt. Sein Freund Pete Frates gilt als ein möglicher Erfinder der Internet-Wette, bei der sich die Leute entweder mit Eiswasser überschütten oder für die Erforschung der Krankheit spenden. Man kann natürlich auch beides tun.

Die Aktion hatte sich in den vergangenen Wochen rasant im Internet verbreitet. Viele Prominente, darunter Bill Gates, Lady Gaga und selbst Ex-Präsident George W. Bush nahmen schon daran teil.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kampf gegen kriminelle Rockerbanden gehen immer mehr Bundesländer strafrechtlich gegen die Symbole der Hells Angels vor. Der geflügelte Totenkopf und der typische Hells-Angels-Schriftzug dürfen danach in den meisten Bundesländern nicht mehr öffentlich gezeigt werden, wie eine Umfrage ergab.

20.08.2014
Panorama Anklage wegen Doppelmordes - Deutscher in China zum Tode verurteilt

Ein Münchner Eifersuchtsdrama fand in China ein furchtbares Ende. Ein Deutscher tötete vor vier Jahren seine Ex-Freundin und deren Lebensgefährten. Jetzt bekommt er die Todesstrafe. Wird er hingerichtet?

20.08.2014

Die Proteste in Ferguson gehen weiter. Am Montag hatten Polizisten erneut einen Afroamerikaner erschossen, der die Beamten mit einem Messer bedroht haben soll. Seitdem herrschen nächtelange Auseinandersetzungen mit Demonstranten. Die Polizei setzt auf Deeskalation.

20.08.2014
Anzeige