Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Cottbus holt den Titel der Blitzhauptstadt
Nachrichten Panorama Cottbus holt den Titel der Blitzhauptstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 26.08.2015
Ein Gewitter entlädt sich: Fast 623.000 Blitzeinschläge gab es 2014 in Deutschland. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Karlsruhe

Cottbus ist die Hauptstadt der Blitzeinschläge in Deutschland. Auf jeden Quadratkilometer der brandenburgischen Stadt gingen 2014 rechnerisch gut 8,4 Blitze nieder. Schlusslichter sind das ostfriesischen Aurich und im niederbayerischen Passau. Dort seien es 0,23 Einschläge je Quadratkilometer gewesen, teilte das Unternehmen Siemens in Karlsruhe mit.

Schwerpunkt Ostdeutschland: Je dunkler die Region desto mehr Blitze haben 2014 dort eingeschlagen. Quelle: Siemens AG

Und wo steht Hannover? Die Hauptstadt schaffte es nicht einmal unter die Top 100. Auch Niedersachsen liegt unter den Bundesländern abgeschlagen auf Platz 13. Viele Eigenheimbesitzer wird diese Statistik freuen.

Im vergangenen Jahr zählte Siemens in seiner Karlsruher Blitzzentrale fast 623.000 Einschläge. Die Werte schwanken von Jahr zu Jahr stark. 2013 war das oberfränkische Coburg die Blitz-Hauptstadt Deutschlands. Damals war die Gesamtzahl der Einschläge mit gut 542.000 deutlich geringer. Es gab aber auch schon Jahre wie 2007, in denen mehr als eine Million Blitze in Deutschland einschlugen.

Spitzenjahr 2007: Damals überstieg die Zahl der Blitze eine Million Einschläge. Quelle: Siemens AG

Vor allem Energieversorger und Versicherungen sind nach Angaben des Unternehmens an den Daten interessiert. Blitze können mit ihren elektromagnetischen Feldern empfindliche Elektronik zerstören und großen Schaden anrichten. Energieversorger wollen schnell feststellen, ob ein Schaden an einer Leitung von einem Blitz stammt oder eine andere Ursache wie ein umgestürzter Baum vorliegt. Versicherer gleichen gemeldete Schäden mit den Einschlagdaten ab und können außerdem Rückschlüsse für den Gewitterschutz ziehen.

Siemens ortet über Messstationen im ganzen Land alle Einschläge bis auf 200 Meter genau. Das elektromagnetische Signal kommt an unterschiedlichen Messpunkten zu unterschiedlichen Zeiten an. Aus der Differenzzeit kann der Ort des Treffers berechnet werden. Außerdem erkennen die Antennen die Richtung, aus dem das Signal kommt. Das ermöglicht eine Kreuzpeilung.

Sönke Möhl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Marcy Borders stirbt an Krebs - "Staubfrau" vom 11. September ist tot

Das Bild von Marcy Borders, bedeckt von gelben Staub, ist zur bildlichen Ikone des 11. Septembers geworden. Nach dem Terroranschlag ist Borders Leben aus den Fugen geraten. Nun ist die New Yorkerin an Krebs gestorben – wie viele Überlebende.

26.08.2015
Panorama Pierce Brosnan fordert Offenheit - Ein schwuler "Bond", warum nicht?

Schon bei Daniel Craig war die Aufregung groß. Zu rau für einen "Bond", hieß es. Macht euch locker, fordert Ex-"Bond"-Darsteller Pierce Brosnan. Er habe kein Problem mit einem schwarzen oder schwulen "Bond".

26.08.2015

Sorge um eines des Washingtoner Panda-Babys: Der kleinere Zwilling muss mit Antibiotika behandelt und künstlich ernährt werden. Bei der Geburt brachte es nur 86 Gramm auf die Waage.

26.08.2015
Anzeige