Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Pariser Polizisten müssen zum DNA-Test
Nachrichten Panorama Pariser Polizisten müssen zum DNA-Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 10.09.2015
Polizist in Paris (Symbolbild): Ermittler suchen mit einem DNA-Test unter den Beamten nach einem möglichen vierten Täter bei einer Vergewaltigung. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Paris

Die am Donnerstag begonnenen Tests sollten sich über drei Tage hinziehen, wie der französische Sender RTL berichtete. Eine Kanadierin hatte Polizisten im April beschuldigt, sie im Polizeipräsidium vergewaltigt zu haben. Gegen zwei Beamte wird ermittelt, ein dritter ist als "verdächtiger Zeuge" eingestuft.

Neben der DNA dieser drei Männer sei auf der Unterwäsche der Frau eine vierte Spur gefunden worden, die bislang nicht zugeordnet werden konnte, berichtete die Zeitung "Le Figaro" unter Berufung auf Ermittlerkreise. Die Polizeigewerkschaft Synergie kritisierte die DNA-Tests als "skandalös" und "unnötig". Das Pariser Polizeipräsidium ist in Frankreich unter seiner Adresse 36, Quai des Orfèvres bekannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama MS "Deutschland" wird Universität - Zum Examen aufs Traumschiff

Der neue Eigentümer der legendären MS "Deutschland" will aus dem Kreuzfahrtschiff eine schwimmende Universität machen. Reiche US-Studenten sollen künftig darauf lernen. Frei nach dem Motto: Reisen bildet.

Sonja Fröhlich 13.09.2015
Panorama Nach sintflutartigen Regenfällen - Japan: Soldaten retten Flutopfer von Dächern

In Japan müssen sich rund 150.000 Menschen in Sicherheit bringen, nachdem sintflutartige Regenfälle große Gebiete im Osten des Landes überflutet haben. Dabei spielen sich dramatische Szenen ab.

10.09.2015

In Brandenburg hat ein Jäger am Mittwoch offenbar aus Versehen einen Mann erschossen und eine Frau schwer verletzt. Sie hatten einen romantischen Abend im Maisfeld geplant. Aber der Jäger hielt sie für Wildschweine.

10.09.2015
Anzeige