Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Das sind die höchsten Wolkenkratzer der Welt
Nachrichten Panorama Das sind die höchsten Wolkenkratzer der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.04.2016
Von Heike Manssen
Der Burj Khalifa (oben r.) ist mit 830 Metern das höchste Gebäude der Welt. Quelle: dpa/Montage
Anzeige
Dubai

Sie haben das höchste frei stehende Gebäude der Welt, das mit den meisten Stockwerken, den schnellsten Aufzügen, dem luftigsten Restaurant, dem tollsten Nachtclub ... Auf den Punkt gebracht – sie haben das dollste Ding, das jemals von Menschenhand gebaut wurde. Mit dem riesigen Turm Burj Khalifa, fertiggestellt 2010, hält Dubai unangefochten den Rekord im internationalen „Wer-kann-am-höchsten-Wettbewerb“. Mit 830 Metern ist das Gebäude meterweit entfernt vom Zweitplatzierten, dem Shanghai Tower mit nur 632 Metern Höhe. Dagegen hat das 541 Meter hohe One World Trade Center in New York fast schnöde Hochhausmaße.

Zur Galerie
Platz zehn: Der Taipei 101 in Taipeh mit 508 Metern.

Doch die Stadtplaner in Dubai wollen ihren Vorsprung offenbar ausbauen. An der Spitze des Größenwahns soll jetzt ein neuer Wolkenkratzer den bisherigen Rekordhalter übertrumpfen. Um wie viele Meter, das bleibt ein Geheimnis. Klar ist nur, dass der vom Schweizer Architekten Santiago Calatrava entworfene neue Turm etwa eine Milliarde Euro kosten wird. Das Design ist von einer schlanken Lilie inspiriert und soll das Bild eines Minaretts vermitteln. Eine sogenannte VIP-Plattform wird einem der sieben Weltwunder – den hängenden Gärten von Babylon – nachempfunden. Die architektonische Besonderheit des Bauwerks sind jedoch die drehbaren Balkone – im heißen Dubai immer Richtung Schatten. Und damit der Turm nicht abhebt oder ins Wanken gerät, wird er von Seilen am Boden gehalten.

Geschenk zur Weltausstellung Expo

Aber das Beste kommt noch: Den teuren Tower will der Bauträger namens Emaar der Stadt zur Weltausstellung Expo, die 2020 in Dubai stattfindet, schenken. Wie mickrig wirkt dagegen der Eiffelturm in Paris (Expo 1889), das Atomium in Brüssel (Expo 1958) oder gar der Deutsche Pavillon in Hannover (Expo 2000).

Als wäre all das noch nicht genug, wird in Dubai an einem weiteren Prestigeprojekt zur Expo gewerkelt. Der Golfstaat baut die größte Skihalle der Welt mit einer Pistenlänge von 1,2 Kilometern. So groß, so hoch und so lang – das schafft kein anderer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Protest gegen Diskriminierung - Bryan Adams sagt Konzert in Mississippi ab

Nach US-Rockstar Bruce Springsteen hat auch sein kanadischer Musikerkollege Bryan Adams aus Protest gegen ein diskriminierendes Gesetz ein Konzert abgesagt.

11.04.2016

Dumm gelaufen: Weil sie sich nicht rechtzeitig registrieren lassen haben, dürfen Donald Trumps Kinder nicht für ihren Vater abstimmen - dabei hatten sie sich so im Wahlkampf für ihn engagiert.

11.04.2016

Der verhaftete Terrorverdächtige Mohamed Abrini soll zwei unbestätigten Medienberichten zufolge die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich als Anschlagsziel genannt haben.

11.04.2016
Anzeige