Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Der Frühling kommt jetzt doch noch

Wetter in Deutschland Der Frühling kommt jetzt doch noch

Es hat gedauert – aber nun ist es soweit: Laut Meteorologen ist das Ende der Kälteperiode erreicht. Ab Donnerstag werden fast überall in Deutschland Temperaturen um 20 Grad erwartet. Allerdings: Schon am Wochenende drohen Gewitter.

Offenbach 50.095636 8.776084
Google Map of 50.095636,8.776084
Offenbach Mehr Infos

Laut Meteorologen ist das Ende der Kälteperiode erreicht.
 

Quelle: dpa

Offenbach.  Nach Nachtfrost und kühlen Temperaturen stehen in den kommenden Tagen die Zeichen doch noch auf Frühling: Bereits am Donnerstag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) fast überall Temperaturen um 20 Grad. Lediglich in der Nähe der Küsten dürfte es noch bis zum Wochenende kühler bleiben.

Regen und Gewitter-Front im Anmarsch

Auch in der Region Hannover wird es endlich wärmer: Freitag sollen es 21 Grad Celsius werden. Auch Sonnabend wird es ähnlich warm, allerdings kann dann auch etwas Regen fallen.

Im Süden könnte dafür in der zweiten Wochenhälfte hohe Luftfeuchtigkeit und Gewitterneigung herrschen. Es könne „heftig zur Sache gehen“ mit Starkregen, Blitz und Donner, sagte der DWD-Meteorologe Martin Jonas. Am Samstag könnte diese Regen- und Gewitterfront bis nach Hannover und Berlin Richtung Norden ziehen und das eine oder andere Balkonstündchen ins Wasser fallen lassen.

Nach den kühlen Temperaturen der vergangenen Tage bleibt von Donnerstag an der Bodenfrost zwar aus, zumindest in den Morgenstunden empfiehlt es sich aber bei Temperaturen von fünf bis zwölf Grad, lieber noch ein wärmendes Kleidungsstück dabei zu haben. Doch immerhin: Im Tagesverlauf sind im Südwesten bis zu 22 Grad möglich.

Von dpa/RND/zys/sbü

Die schöne Seite des Herbstwetters: Regenbogen über Hannover.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.