Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Nackte Trump-Statue erobert die USA

"Der Kaiser hat keine Eier" Nackte Trump-Statue erobert die USA

Nichts als die nackte Wahrheit? Eine amerikanische Anarchisten-Gruppe sorgt mit einer politisch unkorrekten Aktion derzeit für Aufsehen in Amerika – und riskiert womöglich Ärger mit Donald Trump.

Voriger Artikel
Putzfrau wischt Autogramme von Promis weg
Nächster Artikel
Schau mir in die Augen ... Tauchboot!

Hunderte Passanten ließen sich mit dem nackten Trump auf dem New Yorker Union Square ablichten - ehe die Behörden dem Spektakel ein Ende setzten.

Quelle: Indecline

Los Angeles. "INDECLINE", so der Name der Gruppe, ließ fünf Statuen des hüllenlosen republikanischen Präsidentschaftskadidaten auf öffentlichen Plätzen in Seattle, San Francisco, Los Angeles, Cleveland und New York City aufstellen. Besonderes Merkmal: Trumps kleiner "Donald" ist extra winzig ausgefallen, und auf zwei winzige Details wurde gleich ganz verzichtet. Entsprechend der Titel der Aktion: "Der Kaiser hat keine Eier" – in Anlehnung an Hans Christian Andersens Märchen "Des Kaisers neue Kleider".

Die Skulptur stammt von einer Künstlerin namens Ginger, die in Las Vegas lebt und der "New York Post" verriet: "Normalerweise kreiere ich Monster für Filme. Und Trump ist für mich auch ein Monster, weshalb ich sofort zugesagt habe, als man mich angesprochen hat."

Auf dem New Yorker Union Square wurde die Statue sofort zu einem Touristen-Renner. Hunderte ließen sich mit "Naked Trump" ablichten – bis die Behörden das Bildnis schließlich unter Buhrufen und Pfiffen entfernten.

RND/sin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.