Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Panne: Bank überweist Kunden Milliarden

Nachwuchskraft vertippt sich Panne: Bank überweist Kunden Milliarden

Das war wohl ein bisschen viel: Ein Mitarbeiter der Deutschen Bank soll aus Versehen einem Kunden sechs Milliarden Dollar (5,3 Milliarden Euro) überwiesen haben. Ursache war angeblich ein Tippfehler.

Voriger Artikel
Germanwings-Unglück: Merkel besucht Haltern
Nächster Artikel
Ex-Miss-Austria stürzt 40 Meter tief und stirbt

Das kann ja mal passieren: Ein Mitarbeiter der Deutschen Bank soll einem Kunden zu viel Geld überwiesen haben.

Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

London. Das Geld ging an einen Hedgefonds in den USA, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf informierte Kreise berichtete. Einen Tag später sei die Summe zurückgebucht worden. Wie die "Financiel Times" schrieb, meldete die Deutsche Bank den Fehler von sich aus den Aufsichtsbehörden in den USA und Großbritannien sowie der Europäischen Zentralbank (EZB).

Ursache der Panne soll ein sogenannter Fat-Finger-Fehler gewesen sein, erklärte die "Finanzial Times". Bloomberg berichtete, der Mitarbeiter in London habe aus Versehen eine zu hohe Summe eingegeben, weil er brutto und netto verwechselt habe. Das habe dazu geführt, "dass die Überweisung zu viele Nullen hatte", sagte ein Insider der "FT". Der Mann war demnach noch verhältnismäßig unerfahren und arbeitete in der Abteilung für Devisenhandel. Sein Vorgesetzter soll im Urlaub gewesen sein.

afp/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.