Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Die German Angst ist zurück
Nachrichten Panorama Die German Angst ist zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 16.12.2015
Mehr als die Hälfte der Deutschen blickt nach einer neuen Umfrage mit Angst in das kommende Jahr. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Mehr als die Hälfte der Deutschen blickt nach einer Umfrage eher mit Angst als mit Zuversicht auf das kommende Jahr. In einer repräsentativen Studie stellte das Meinungsforschungsinstitut GfK im Auftrag der Hamburger BAT-Stiftung für Zukunftsfragen einen starken Stimmungsumschwung im Vergleich zu den Vorjahren fest. Während sich aktuell 55 Prozent der Befragten angsterfüllt zeigten, waren es im Vorjahr nur 31 Prozent, 2013 lediglich 28 Prozent.

Angst vor Terroranschlägen

Der wissenschaftliche Leiter der Stiftung, Ulrich Reinhardt, sprach von einer Rückkehr der "German Angst". Als mögliche Ursache nannte er den Zustrom von Flüchtlingen und die jüngsten Terroranschläge, wobei in der Erhebung nicht nach den Gründen für die Sorgen der Bürger gefragt worden war. "Die gegenwärtige humanitäre Krise und die zunehmende Angst vor Terroranschlägen hat die Bevölkerung tief verunsichert und lässt sie an einer positiven Zukunft zweifeln", interpretierte Reinhardt das Ergebnis.

Der Begriff German Angst steht für die typisch deutsche Sorge vor der Zukunft. Er hat sich bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts im angelsächsischen Raum etabliert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polnische Wissenschaftler haben in Niederschlesien keine Spur eines angeblichen "Nazi-Goldzugs" gefunden. Hobbyhistoriker hatten zuvor vom Fund eines mit bis zu 300 Tonnen Gold beladenen Zugwracks berichtet und eine monatelange Schatzsuche ausgelöst.

16.12.2015

Mit Pflastern zur Tarnung und einer Spielzeugwaffe wollte ein 32-Jähriger eine Bank überfallen. Als er kein Bargeld bekam, flüchtete der Mann mit seinem Auto und rammte dabei einen Wagen.

16.12.2015
Panorama "Pretty-Woman"-Star im Interview - Julia Roberts: "Wir haben viel investiert"

"Pretty Woman"-Star Julia Roberts spricht im Interview über das Geheimnis ihres Familienglücks, die Dreharbeiten mit ihrem Ehemann und ihren neuen Film "Vor ihren Augen" - darin spielt sie eine Kriminalpolizistin.

18.12.2015
Anzeige