Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Wetterdienst warnt vor Glatteis
Nachrichten Panorama Wetterdienst warnt vor Glatteis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 01.07.2015
In weiten Teilen Deutschlands klettern die Temperaturen am Mittwoch auf Werte zwischen 30 und 35 Grad. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Überall in Deutschland steigen die Temperaturen. Auch im Kreis Düren. Bis zu 34 Grad Celsius werden am Mittwoch im Westen Nordrhein-Westfalens erwartet. Trotzdem warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Vormittag vor Schneeverwehungen in der Region. "Aufgrund von Neuschneemengen oder lockeren Schneedecken von 5 bis 10 cm und Windböen bis 60 km/h treten Schneeverwehungen auf", informierte der DWD die Abonnenten seiner amtlichen Wetterwarnung. "Verbreitet wird es glatt." Und nicht nur im Kreis Düren. Auch in Bochum. "Achtung! Hinweis auf mögliche Gefahren: Stellenweise können Straßen und Schienenwege unpassierbar sein."

"Bitte beachten Sie diese Warnungen nicht", teilte der DWD auf Anfrage mit. Der Wetterdienst arbeite gerade "an Verbesserungen seines Warnmanagement-Systems". Durch einen technischen Fehler eines Routers seien dabei einige Testmails - Tauwetter, Orkan, Schneeverwehungen - als offizieller Newsletter verschickt worden. Die Empfänger nahmen es mit Humor. "Es schneit! ;-)", schrieb eine Twitter-Nutzerin.

wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Protest gegen australisches Rauchverbot - Polizei stürmt Gefängnis nach Revolte

In einem australischen Gefängnis haben 300 Insassen eine Revolte angezettelt, weil sie hinter Gittern nicht mehr rauchen dürfen. Die Polizei lässt sie erst gewähren, stürmt das Gefängnis aber nach Stunden mit Tränengas und Wasserwerfern.

01.07.2015

Der Hund hechelt mit gerecktem Hals, die Katze liegt nur noch schlapp in der Ecke: Hitze kann Haustieren ganz schön zusetzen. Halter sollten auf ihre Vögel, Meerschweinchen und Kaninchen besonders achten.

01.07.2015
Panorama Schmerzensgeld nach Germanwings-Unglück - 25.000 Euro für ein Menschenleben

Lufthansa hat den deutschen Hinterbliebenen pauschal 25.000 Euro als Schmerzensgeld angeboten. Zusätzlich sollen nächste Angehörige der Opfer wie Eltern, Kinder oder Lebenspartner ohne weitere Prüfung jeweils ein individuelles Schmerzensgeld von 10.000 Euro erhalten

04.07.2015
Anzeige