Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Die schönsten Kleider der Oscar-Verleihung

Hollywood Die schönsten Kleider der Oscar-Verleihung

Das richtige Kleid kann an diesem Abend eine Unbekannte zum Star machen, das falsche alle Chancen verbauen. Hier sehen Sie die schönsten Kleider der 88. Oscar-Verleihung.

Voriger Artikel
36 Bergleute sterben bei Grubenunglück
Nächster Artikel
Oscar-Moderator löst heftige Diskussionen aus
Quelle: dpa, afp

Hollywood. Drakonische Diäten, endlose Anproben und manchmal auch Botox: Was bei der Oscar-Gala nach müheloser Schönheit aussieht, ist das Produkt monatelanger Vorbereitungen. Mit einem riesigen Budget lässt ein Heer von Stylisten, Maskenbildnern und Fitnesstrainern die Stars pünktlich zum Auftritt auf dem roten Teppich im perfekten Stil und jugendlichen Look erstrahlen.

Die Kleidung

Das richtige Kleid kann an diesem Abend eine Unbekannte zum Star machen, das falsche alle Chancen verbauen. Eine im Auftrag ihrer Stylistin Micaela Erlanger von Prada entworfene Robe für die Oscar-Verleihung 2014 ließ Lupita Nyong'o zur Mode-Ikone werden. "Ich schaue ständig die Kollektionen der Designer durch", erzählt Petra Flannery, Stylistin von unter anderem "Star Wars"-Schauspielerin Daisy Ridley. Aussichtsreiche Kandidaten bräuchten in einer Filmpreis-Saison 20 verschiedene Outfits, sagte sie: "Ich sehe etwas und denke 'Das ist ein außergewöhnliches Kleid - bei wem könnte das funktionieren?'"

In Los Angeles werden zum 88. Mal die Oscars verliehen. Aber wer machte auf dem roten Teppich eine gute Figur? Hier sehen sie die schönsten Kleider des Abends – und auch die weniger schönen.

Zur Bildergalerie

Nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf Fotos müsse das Outfit gut aussehen, sagt Penny Lovell, die "X-Men"-Star Rose Byrne beriet. Wird eine Oscar-Robe extra geschneidert, beginnen die Vorbereitungen häufig schon im November und umfassen zwei bis vier Anproben. Als eines der legendärsten Oscar-Gewänder bezeichnet Lovell das gelbe Dior-Kleid mit chinesisch anmutender Stickerei, das Nicole Kidman 1997 trug. "Das war sensationell, damals galt es als sehr riskant." Die Pracht ist meist nur geliehen - am Ende der Gala müssen Schmuck und Haute Couture zurückgegeben werden. Eine Stylistin berechnet nach US-Medienberichten zwischen 1500 und 6000 Dollar (1361 und 5445 Euro) für ihre Arbeit - pro Tag.

Die Figur

Damit sie am großen Tag kein Gramm zuviel haben, halten die Promis strenge Diät. Sechs Wochen vorher "muss man stärkehaltige Nahrung weglassen, die Mengen reduzieren, vor allem Eiweiß und Gemüse essen, Hühnchensalat, Lachs mit Spargel", verrät Fitness-Trainerin Valerie Waters. Tabu sind natürlich auch Alkohol und Desserts. "Ich will sie schwitzen sehen, außer Atem", sagt Waters. Auch Courtney Love sei zu ihr gekommen, als sie für die Golden Globes nominiert war. "Sie hatte noch nie zuvor trainiert, und wir hatten drei Wochen. Am Ende sah sie blendend aus", sagt Waters, die 250 bis 350 Dollar berechnet - pro Stunde.

Die Behandlungen

OPs mit blauen Flecken oder Narben kommen ebenso wie Facelifts oder Brustvergrößerungen vor den Oscars nicht mehr in Frage. Stattdessen sind kleinere kosmetische Behandlungen wie das Aufspritzen von Lippen, Auffüllen von Falten und Botoxbehandlungen angesagt. Schönheitschirurg Ashkan Ghavami nimmt 500 bis 2000 Dollar - pro Spritze. Dafür verpasse er seinen Klienten einen "jungen und frischen" Look, ohne dass sie mit allzu starrem Gesicht Probleme beim Lächeln bekämen, versichert er.

Die Haut

Für strahlende Haut lassen sich die Diven peelen und glätten. Kate Winslet und Susan Sarandon schwören auf das "Red Carpet Facial" des Hautpflegestudios Tracie Martyn in New York zum Preis von 600 Dollar. Der Oscar für die extravaganteste Behandlung ginge dabei an die "Black Swan"-Schauspielerin Mila Kunis, die ihr Gesicht vor den Golden Globes 2011 Medienberichten zufolge zum Preis von 7000 Dollar mit Edelsteinen bearbeiten ließ.

Das Make-Up

"Eine Oscar-Kampagne dauert ihre Zeit, wie eine Präsidentschaftswahl", sagt Maskenbildnerin Sabrina Bedrani, die auch Oscar-Preisträgerin Julianne Moore schminkte. Vor jedem Kamera-Auftritt werden die Stars von Make-Up-Spezialisten umringt, die Abdeckpuder, Lidschatten und Rouge auftragen. Nach Angaben von Autor und Stylist David Zyla berechnen Maskenbildner und Frisöre 1500 bis 4000 Dollar pro Tag. "Hollywood-Glamour ist selten das Werk einer einzigen Person", betont er. "Neben den Stylisten, den Agenten, den Managern, den Müttern und besten Freunden wollen sogar die Studiobosse mitreden."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Als Neunjähriger in Deutschland
Foto: Leonardo DiCaprio im Alter von neun Jahren bei einem Breakdance-Wettbewerb in Oer-Erkenschwick und bei der 88. Oscar-Verleihung.

Leonardo DiCaprio hat in diesem Jahr mit "The Revenant" sämtliche Auszeichnungen abgeräumt, zuletzt auch einen Oscar. Anders als bei einem Breakdance-Wettbewerb 1984 im nordhrein-westfälischen Oer-Erkenschwick – und darüber war er damals "ziemlich sauer".

mehr
Mehr aus Panorama
Sprengstoffanschlag vor Moschee in Dresden

Vor einer Moschee und einem internationalen Kongressgebäude in Dresden sind zwei Sprengstoffanschläge verübt worden.