Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dritte Leiche nach Schiffsexplosion gefunden

Unglück in Duisburg Dritte Leiche nach Schiffsexplosion gefunden

Drei Wochen nach der Schiffsexplosion im Duisburger Hafen ist ein dritter Toter gefunden worden. Könnte es sich um einen weiterhin vermissten Werftarbeiter handeln? Das soll nun die Obduktion klären. Der Fundort der Leiche gibt Anhaltspunkte für die Vermutung.

Voriger Artikel
Feuer überrascht Hotelgäste in der Nacht
Nächster Artikel
100.000 Straftäter bundesweit auf freiem Fuß

Im Duisburger Hafen kam es im März auf einem Tankschiff zu einer heftigen Explosion.

Quelle: Christoph Reichwein

Duisburg. Feuerwehrleute bargen aus dem Schiffswrack am Donnerstag eine Leiche. Mitarbeiter einer Spezialfirma hatten den leblosen Körper bei Arbeiten an dem Schiff entdeckt, teilte die Polizei mit. Ob der Tote jener Werftarbeiter ist, der seit der verheerenden Explosion vor drei Wochen vermisst wird, soll nun eine Obduktion klären.

In einem Laderaum des Tankers "Julius Rütgers" war es Ende März zu einer heftigen Explosion gekommen. Hinweise deuten daraufhin, dass Schweißarbeiten eine Gasexplosion auf dem Binnentankschiff ausgelöst haben könnten. Zwei Arbeiter wurden getötet und mehrere 100 Meter weit an Land geschleudert. Von einem dritten Arbeiter fehlte noch immer jede Spur.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.