Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Segler mit 800 Kilo Kokain gestoppt

Drogenhandel in der Karibik Segler mit 800 Kilo Kokain gestoppt

Sensationeller Fang in der karibischen See: Eine Segeljacht mit 800 Kilogramm Kokain an Bord ist dem französischen Zoll nordöstlich der Antillen-Insel Guadeloupe ins Netz gegangen.

Voriger Artikel
Lässig wie Karl Lagerfeld
Nächster Artikel
Frachter im Bermuda-Dreieck verschollen

An Bord dieser Segeljacht befanden sich die Drogen.

Quelle: Französischer Zoll/dpa

Fort-de-France. Wie Frankreichs Finanzminister Michel Sapin am Dienstag in Paris mitteilte, ist die Beschlagnahme Ergebnis einer seit einem Jahr währenden Ermittlung gewesen. Gegen drei Segler werde nun in Fort-de-France auf der ebenfalls zu Frankreich gehörenden Nachbarinsel Martinique ermittelt.

Das Kokain soll einen Verkaufswert von 53 Millionen Euro haben. Zuletzt waren dem französischen Zoll mehrere Schläge gegen den internationalen Drogenhandel über die Karibik gelungen.

dpa

Der Zoll hat nach langwierigen Ermittlungen zugeschlagen. Das Kokain soll einen Verkaufswert von 53 Millionen Euro haben.

Quelle: Französischer Zoll/dpa
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Dieses Foto hat HAZ-Leser Simon Knappe von dem Unwetter über Hannover aufgenommen.
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.