Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Letzte Ehre für Nancy Reagan
Nachrichten Panorama Letzte Ehre für Nancy Reagan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 11.03.2016
Ronald Reagan Junior, der Sohn von Nancy und Ronald Reagan, nimmt am Sarg seiner Mutter Abschied. Quelle: EPA/MIKE NELSON
Anzeige
Los Angeles

Die ehemalige First Lady der USA, Nancy Reagan, ist am Freitag in Kalifornien an der Seite ihres 2004 gestorbenen Mannes Ronald Reagan beigesetzt worden. An der Trauerfeier auf dem Gelände der Präsidentenbibliothek in Simi Valley nördlich von Los Angeles nahmen über 1000 Menschen teil, darunter die derzeitige First Lady Michelle Obama und die Vorgängerinnen Laura Bush, Hillary Clinton und Rosalynn Carter. Auch Ex-Präsident George W. Bush, Kanadas ehemaliger Premier Brian Mulroney und der frühere kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger erwiesen die letzte Ehre.

Zur Galerie
Mehr als 1000 Gäste kamen am Freitag zur Trauerfeier von Ex-First-Lady Nancy Reagan. Darunter auch zahlreiche prominente Politiker und Hollywoodstars.

Eingeladen waren auch zahlreiche Hollywood-Stars, darunter Anjelica Huston, Tom Selleck, Bo Derek und TV-Moderator Larry King. Nancy Reagan war am vorigen Sonntag im Alter von 94 Jahren gestorben. Die frühere Filmschauspielerin erlag in ihrem Haus in Los Angeles einer Herzinsuffizienz. Sie hatte den Schauspieler Ronald Reagan 1952 geheiratet. Nancy Reagan war als kompromisslose Unterstützerin ihres Mannes bekannt, den sie als die große Liebe ihres Lebens bezeichnete. Der Republikaner amtierte von 1981 bis 1989 im Weißen Haus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Presse bemängelt Arbeitseinstellung - "Will William überhaupt noch Royal sein?"

Kate und William scheinen sich gerne zurückzuziehen, doch das wiederum scheint überhaupt nicht gern gesehen. Bei nur 122 offiziellen Terminen zeigte sich das einst so beliebte Paar im vergangenen Jahr. Der Presse reicht das nicht: Sie seien die "allerfaulsten Royals", lästerte bereits die "Sun".

14.03.2016

Als "Sexy Cora" verdiente Carolin Wosnitza viel Geld. Ihr Tod bei einer Operation zur Brustvergrößerung ist für ihren Mann und Manager mehr als tragisch: Er hat nicht nur seine Frau sondern auch viel Geld verloren - und das fordert er nun vor Gericht von der Klinik zurück.

11.03.2016
Panorama Unternehmen des Hollywood-Stars in der Kritik - Von wegen alles öko bei Alba

Da scheint der Firmenname nicht unbedingt Programm zu sein: Offenbar nimmt es das von Schauspielerin Jessica Alba mitbegründete Start up "The Honest Company" (Die ehrliche Firma) mit seinem Ökoversprechen nicht ganz so ernst. In einem Waschmittel wurden Spuren einer hautschädigenden Substanz gefunden.

11.03.2016
Anzeige