Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Ex-Guantánamo-Häftling mit Aktivistin verlobt

"Kindersoldat" Ex-Guantánamo-Häftling mit Aktivistin verlobt

Der als "Kindersoldat" bekanntgewordene ehemalige Guantánamo-Häftling Omar Khadr will die Menschenrechtsaktivistin Muna Abougoush heiraten. Sie hatte jahrelang für seine Freilassung gekämpft.

Voriger Artikel
24-Jähriger nach Schießerei im Koma
Nächster Artikel
Jamie-Lee Kriewitz will weg vom Dorf

Die Zeichnung zeigt den als "Kindersoldat" bekannt gewordenen Guantánamo-Häftling Omar Khadr während einer Verhandlung vor einem US-Militärgericht. 2010 wurde er symbolisch zu 40 Jahren Haft verurteilt.

Quelle: dpa

Montreal. Der 29-jährige Omar Khadr habe ihn vor der Verlobung offiziell um die Hand seiner Tochter gebeten, sagte der Brautvater Bill Abougoush der Tageszeitung "Toronto Star" am Dienstag. Bei der Feier am vergangenen Samstag habe der zukünftige Bräutigam nur gedacht: "Wow, nach allem, was Du durchgemacht hast, zittern Dir die Hände, während Du jemandem einen Ring an den Finger steckst."

Eine Freundin des Paares, Zainab Amiin, gratulierte auf Facebook: "Omar Khadr ist verlobt!! ... Nach dem, was er durchgemacht hat, verdient er die Welt."

Khadr, der seit seiner Festnahme 2002 in Guantánamo einsaß, war im November 2010 von einem US-Militärtribunal symbolisch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Er soll im Alter von 15 Jahren in Afghanistan einen US-Soldaten ermordet haben. In seinem Prozess hatte er sich schuldig bekannt, ein Al-Kaida-Terrorist gewesen zu sein. Er wurde 2012 an sein Heimatland Kanada übergeben und kam im Mai 2015 auf Bewährung frei. Zwölf Jahre waren zwischen seiner Festnahme in Khabul und seiner Freilassung vergangen.

Khadr ist im kanadischen Toronto geboren, hat aber große Teile seiner Kindheit in Afghanistan und Pakistan verbracht. Muna Abougoush hatte Khadr kennengelernt, als sie mit einer Gruppe von Aktivisten für seine Freilassung aus Guantánamo kämpfte. Sie besuchte ihn nach seinem Transfer in ein kanadisches Hochsicherheitsgefängnis. Ihre Beziehung begann nach seiner Freilassung.

Khadr hat nach Angaben der Zeitung The Guardian eine Ausbildung zum Rettungssanitäter begonnen, lebt aber noch bei seinem Anwalt in Edmonton (Kanada).

dpa/abr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.