Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Ein Toter nach Schüssen an High School

USA Ein Toter nach Schüssen an High School

Eine Schießerei an einer High School im US-Bundesstaat Washington hat mindestens ein Menschenleben und mehrere Verletzte gefordert. Der Schütze ist in Gewahrsam genommen worden.

Voriger Artikel
Leben in der Schuhschachtel
Nächster Artikel
Wegen Sebastian: Störungen im Bahnverkehr

An der Freeman High School in Rockford hatte es am Mittwoch eine Schießerei mit mindestens einem Todesopfer gegeben.
 

Quelle: AP

Rockford.  Bei einer Schießerei an einer High School im US-Staat Washington ist mindestens eine Person getötet worden. Drei weitere seien verletzt worden, als ein Schütze am Mittwochmorgen (Ortszeit) an der Freeman High School im Ort Rockford südlich von Spokane das Feuer eröffnet habe, sagte Feuerwehrsprecher Brian Schaeffer. Die drei Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Zeitung „The Spokesman-Review“ berichtete, dass der Schütze laut Sheriff Ozzie Knezovich in Gewahrsam genommen worden sei. Um wen es sich dabei handelte, war unklar. Die Schulbehörde von Spokane teilte auf Twitter mit, dass die Schule nicht länger abgeriegelt sei

Von RND/AP

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.