Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Toter und 21 Verletzte bei Busunfall in Bayern

Tragödie Ein Toter und 21 Verletzte bei Busunfall in Bayern

Bei einem Busunfall auf der Autobahn 93 bei Schwarzenfeld in der Oberpfalz ist am frühen Mittwochmorgen ein Mensch getötet worden. Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, war der Reisebus nach Spielen eines Münchner Fußballturniers mit dem FC Bayern als Gastgeber auf der Heimreise nach Tschechien.

Voriger Artikel
ICE-Strecke von Hannover nach Berlin ist bald saniert
Nächster Artikel
Mehr Tote durch „Nock-Ten“ auf Philippinen

Bei einem Busunfall in Bayern stirbt ein Mensch, 21 werden verletzt.

Quelle: Kris Finn (Symbolbild)

Regensburg. Nach ersten Erkenntnissen gab es zudem zwei Schwerverletzte und 19 Leichtverletzte. Der Bus mit 57 Menschen aus dem Großraum Prag war von der Autobahn abgekommen, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach gelandet.

Die meisten Passagiere konnten sich selbst retten, zwei Menschen wurden eingeklemmt. Um sie zu befreien, wurde der Bus mit einem Kran angehoben. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. Warum der Bus von der Straße abkam, war zunächst unklar. Mehrere Hubschrauber und rund 180 Rettungskräfte waren laut Polizei im Einsatz. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen Schwarzenfeld und Nabburg in beiden Richtungen voll gesperrt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Augenblicke: Bilder aus Hannover und der Welt

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.