Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fernbus fährt mit Kind los – ohne die Mutter

Polizei startet Rettungsaktion Fernbus fährt mit Kind los – ohne die Mutter

Eine junge Frau muss vor der Abfahrt noch schnell zur Toilette. Aus Versehen fährt der Fernbus von München nach Berlin deshalb ohne sie los – mit ihrem kleinen Kind an Bord. Die Polizei startet daraufhin eine Rettungsaktion.

Voriger Artikel
Rotlichtgröße Bert Wollersheim ist pleite
Nächster Artikel
13 Kinder ertrunken – wer hat Schuld?

Ein einjähriger Junge ist spätabends allein in einem Fernreisebus von München in Richtung Berlin unterwegs gewesen (Symbolbild)

Quelle: dpa

München. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der Fernbus aus Versehen ohne die Mutter losgefahren. Die Frau hatte den Fahrer darüber informiert, dass sie noch einmal zum Klo gehen wolle. Der Mann ging fälschlicherweise davon aus, dass sie die Toilette an Bord meinte – und fuhr los.

Für die Mutter begann daraufhin ein Alptraum: Als die 22-Jährige von der Toilette zurückkehrte, war der Bus mit ihrem eineinhalbjährigen Sohn an Bord schon losgefahren. Eine Zeugin alarmierte sofort die Polizei.

Sohn schläft seelenruhigim Bus

Die herbeigerufenen Beamten versuchten zunächst vergeblich, den Busfahrer telefonisch zu erreichen. Deshalb entschlossen sie sich, mit der Mutter im Fahrzeug hinterherzufahren. Schließlich erreichten sie den Busfahrer über dessen Mobiltelefon. Dieser wartete daraufhin in Ingolstadt auf die Mutter.

"Dort konnten dann die überglückliche Mutter und ihr kleiner Bub zusammengebracht werden", berichtete die Polizei. "Der kleine Mann hatte von der Aufregung nichts mitbekommen, da er die ganze Fahrt über geschlafen hatte."

RND/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.