Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Juist-Fähre fest
Nachrichten Panorama Juist-Fähre fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 06.01.2016
Wattwandern bei Eis und Schnee: Besatzungsmitglieder der festgefahrenen Fähre nutzen die Wartezeit für einen kleinen Spaziergang. Quelle: Kathrin Lührs
Anzeige
Norddeich/Juist

Nach einer mehrstündigen Zwangspause auf dem Wattboden vor der Nordsee-Insel Juist ist die Fähre "MS Frisia II" mit 650 Passagieren an Bord wieder flott. Das Schiff konnte die Fahrt von der Insel zum Festlandhafen Norddeich Mole mit einsetzendem Hochwasser fortsetzen, teilte die Reederei Norden-Frisia am Dienstagabend mit. Die Fähre war Dienstagfrüh auf halber Strecke zwischen Juist und dem Festlandhafen auf Schlick festgelaufen. Gefahr bestand nach Reederei-Angaben nicht. Das Schiff wird noch am Abend am Festland erwartet.

dpa

Das Tochterschiff eines Seenotrettungskreuzers liegt längsseits der festgefahrenen Fähre im Watt. Quelle: Kathrin Lührs
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Identität der beiden im österreichischen Traunsee gefundenen Leichen ist geklärt. Die Polizei geht von einem erweiterten Suizid aus.

05.01.2016

Als Reaktion auf die Übergriffe vor dem Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht will die Stadt ihre Sicherheitsvorkehrungen für Großveranstaltungen verschärfen. Das erklärte Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) auf einer Pressekonferenz.

05.01.2016

Die Täter verschwinden in der Silvesternacht in der Menschenmasse, die Polizei erweckt einen machtlosen Eindruck: Nach den massiven Übergriffen auf Dutzende Frauen in Köln und Hamburg sind viele Fragen unbeantwortet.

06.01.2016
Anzeige