Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bei der Fahrkartenkontrolle fliegen die Fäuste

Zwischenfall in Aachen Bei der Fahrkartenkontrolle fliegen die Fäuste

Pfefferspray folgt auf Ellenbogenschlag: Am helllichten Tage ist eine Fahrkartenkontrolle in einem Linienbus in Aachen ausgeartet. Bemerkenswert ist das Verhalten der knapp zwei Dutzend Fahrgäste.

Voriger Artikel
Schweinekopf auf Flüchtlingswohnheim geworfen
Nächster Artikel
Sohn brennt Haus von „Mutter des Jahres“ ab

Zum Aufschreiben der Daten kamen die Fahrkartenkontrolleure in einem Linienbus in Aachen nicht mehr (Symbolfoto).

Quelle: dpa/Archiv

Aachen. Zwei Fahrkartenkontrolleure sind am Mittwoch in einem Linienbus von einer Gruppe von Fahrgästen angegriffen worden. Einer der vier Männer hatte dem Kontrolleur bei der Fahrkartenkontrolle am Nachmittag den Ellbogen in den Unterleib geschlagen, wie die Polizei Aachen am Mittwoch mitteilte. Die Kollegin setzte Pfefferspray ein, nachdem sie einen Stoß erhalten hatte.

Der Haupttäter und seine Begleiter flüchteten. Von den anderen fast zwei Dutzend Fahrgästen im Bus schritt niemand während der Auseinandersetzung ein, wie die Polizei mitteilte.

dpa/RND/zys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.