Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Fall Alessio: Sechs Jahre Haft für Stiefvater

Dreijähriger starb durch Schläge Fall Alessio: Sechs Jahre Haft für Stiefvater

Nach dem Tod des dreijährigen Alessio ist der Stiefvater des Jungen zu sechs Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der 33-Jährige hatte das Kind so heftig geschlagen, dass es an den Folgen der Schläge starb.

Voriger Artikel
Lastwagen kracht in Autohaus
Nächster Artikel
Junge Briten filmen eigene Todesfahrt

Weil er den kleinen Alessio zu Tode geprügelt hat, ist sein Stiefvater vor dem Landgericht Freiburg zu sechs Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden.

Quelle: dpa/Archiv

Freiburg. Das Landgericht Freiburg sprach den 33 Jahre alten Landwirt am Mittwoch wegen Körperverletzung mit Todesfolge und Misshandlung schuldig. Der Mann hatte zum Prozessauftakt Mitte September zugegeben,  Alessio geschlagen zu haben. Der Dreijährige war verletzt worden und kurze Zeit später an den Folgen der heftigen Schläge gestorben. Die Tat hatte sich Mitte Januar auf dem Bauernhof der Familie in Lenzkirch bei Freiburg ereignet.

Bereits im Juni 2013 hatte es einen ersten Verdacht der Kindesmisshandlung gegeben. In der Kritik steht in dem Fall das Jugendamt. Es soll Warnungen ignoriert und Alessio nicht ausreichend geschützt haben. Denn die Behörde betreute die Familie bereits länger. Und obwohl Kinderärzte und Staatsanwälte davor warnten, ließ die Behörde das Kind in der Familie.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.