Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Farmer erlegt Riesen-Alligator

4,5-Meter-Reptil Farmer erlegt Riesen-Alligator

Farmer Lee Lightsey war es leid, dass ein Alligator die Tiere seiner Rinderfarm in Okeechobee (Florida) anfiel und auffraß. Zusammen mit einem Jäger lauerte er dem Tier auf – und hatte Glück. Beide erwischten das Raubtier – und was für eins: Es war 4,50 Meter lang und 300 Kilogramm schwer.

Voriger Artikel
Hier werden Eichhörnchenbabys aufgepäppelt
Nächster Artikel
...wer ist der Schönste?

Monsterexemplar: Der in Florida erschossene Alligator ist 4,50 Meter lang.

Quelle: via Youtube

Okeechobee . Die Bilder sind furchteinflößend: Von einem Frontlader hängt das gewaltige Tier herab. Ein kleiner Junge kommt kaum bis zum Hinterlauf des Tieres. Und in der Tat ist der erlegte Alligator das bislang längste gefangene Exemplar seiner Gattung in Florida.

Farmer Lee Lightsey hat nun allen Grund beruhigt zu sein. Das Tier hatte zuvor den Bestand des Rinderfarmers dezimiert. Also ging er zusammen mit dem Jäger Blake Godwin auf die Pirsch. Auf einer Weide entdeckten sie den Alligator und erschossen ihn aus einer Entfernung von etwa 20 Metern. Lightsey war erleichtert: Das Tier sei sei eine "Bestie" gewesen. Immer wieder habe er nicht aufgefressene Relikte seiner Tiere gefunden.

Das Fleisch des Alligator soll nun für einen guten Zweck verkauft werden. Und ein Tierpräparator kümmert sich darum, dass der Riesen-Alligator der Nachwelt erhalten bleibt. Schließlich sind normale Tiere nur etwa drei Meter lang.

dpa/sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.