Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Femen-Aktivistinnen ziehen vor Merkel blank
Nachrichten Panorama Femen-Aktivistinnen ziehen vor Merkel blank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 13.06.2013
Die Aktivistinnen von Femen wurden von Leibwächtern von der Bühne abgedrängt. Quelle: dpa
Anzeige

Mit dem Ruf "Free Femen" ("Befreit Femen") protestierten sie am Donnerstagabend bei einem Fest der Allianz Deutscher Produzenten gegen die Inhaftierung mehrerer Mitstreiterinnen in Tunesien. Als die Kanzlerin eintraf, rissen sich vier Frauen die T-Shirts von ihren bemalten Oberkörpern und skandierten Protestrufe. Leibwächter drängten die Frauen ab, Merkel hielt danach wie geplant ihre Rede. Eine deutsche Studentin und zwei Französinnen waren am Mittwoch in Tunis zu vier Monaten Haft verurteilt worden.

Zur Galerie
Am Donnerstagnachmittag haben vier Femen-Aktivistinnen erneut auf sich aufmerksam gemacht. Mit nackten Oberkörper stürmten sie das Fest der Allianz Deutscher Produzenten in Berlin.

Merkel hatte bereits in der Vergangenheit mit Protestaktionen der Femen-Frauen zu tun. Im April stürmten fünf entblößte Frauen auf Merkel und den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu, als diese gemeinsam die Messe in Hannover besuchten.

Merkel verwies damals auf die Demonstrationsfreiheit, kritisierte aber die Protestform: "Ob man in Deutschland zu einer solchen Notmaßnahme greifen muss und nicht anderweitig auch seine Meinung sagen kann, da habe ich meine Zweifel."

Die Gäste des Sommerfestes in Berlin nahmen den Protest gelassen. "Ich finde das interessant", sagte etwa die Schauspielerin Christine Neubauer. Sie habe aber nicht lesen können, was die Aktivistinnen auf ihre Körper geschrieben hatten. "Da waren die Herren schon dazwischen gesprungen."

Ob die Demonstrantinnen von der Polizei festgenommen wurden, war zunächst unklar.

dpa/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema
Panorama Femen-Aktion in Berlin - Nackter Protest vor dem Kanzleramt

Nackter Protest vor dem Kanzleramt: Drei hatte drei Aktivistinnen von Femen haben vor dem Kanzleramt mit nacktem Oberkörper für die Freilassung ihrer Mitstreiterinnen in Tunesien demonstriert. Anlass war der Besuch des tunesischen Premierministers Ali Larayedh in Berlin.

07.06.2013

Eine Protestaktion mit nackten Brüsten hat für eine junge deutsche Studentin äußerst unangenehme Folgen. Ein tunesisches Gericht verurteilte die Aktivistin der Frauenrechtsgruppe Femen zu vier Monaten Haft. Ihre Mitstreiterinnen sagen: Ihr stoppt uns nicht.

13.06.2013

Pink, wohin man schaut: Das Barbie-Traumhaus mitten in Berlin hat eröffnet. Die Fans kamen zunächst zögerlich, dafür tummelten sich grell verkleidete Protestler vor dem rosa Portal – und eine nur halb angezogene Femen-Aktivistin.

17.05.2013

Amerikanische Behörden wollen nach eigenen Angaben die Tagebücher des Hitler-Vertrauten Alfred Rosenberg wiederentdeckt haben. Die 400 handbeschriebenen Seiten wurden am Donnerstag in Wilmington (US-Staat Delaware) präsentiert.

14.06.2013

Mit einem Küchenmesser soll ein junger Mann in Pirmasens sein Großeltern umgebracht haben. Seinen 52 Jahre alten Vater verletzte er zudem am Hals. Die Ursache der Bluttat ist noch unklar.

13.06.2013
Panorama Verbraucherschützer schlagen Alarm - Experten warnen vor Rattengift in Lidl-Regalen

Rattengift zwischen Obsttheke und Süßigkeitenregal: Der Discounter Lidl legt einem Bericht der ARD zufolge giftiges Pulver zwischen seinen Lebensmitteln aus - ohne die Behörden über Probleme mit Ratten zu informieren. Verbraucherschützer schlagen Alarm.

13.06.2013
Anzeige