Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Flüchtling beging Suizid in Asylbewerberheim
Nachrichten Panorama Flüchtling beging Suizid in Asylbewerberheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 06.10.2015
Flüchtlinge versammeln sich nach dem Brand vor der Flüchtlingsunterkunft in Saalfeld. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Saalfeld

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft ist im thüringischen Saalfeld am Montagabend ein Mann ums Leben gekommen. Nach der Obduktion der Leiche schließt die Polizei ein Verbrechen aus. Ein Fremdverschulden werde als Todesursache ausgeschlossen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann selbst Feuer gelegt und sich das Leben genommen hat.

Die Ermittlungen der Kriminalisten am Brandort hätten ergeben, dass die betroffene Wohnung verschlossen war. Ein Eindringen in das Zimmer sei auszuschließen. Die Untersuchung des Brandortes und die Obduktion des Leichnams hätten gezeigt, dass der Brand durch eine bisher unbekannte brennbare Flüssigkeit beschleunigt wurde, teilte die Polizei mit.

Keine Spuren äußerer Gewalt

Ein Straftatverdacht liege nicht vor, zumal es keine Spuren äußerer Gewalt gebe. Bei dem Opfer handele es sich "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" um einen 29-jährigen Mann aus Eritrea, der an den Folgen einer Rauchgasvergiftung starb. Um die Identität zweifelsfrei zu klären, seien jedoch noch weitere rechtsmedizinische Untersuchungen erforderlich.

Den Toten hatten Feuerwehrleute am Montagabend in seiner Wohnung entdeckt, nachdem sie von Bewohnern und einer Sozialarbeiterin wegen einer Rauchentwicklung alarmiert worden waren.

Weitere Menschen wurden laut Polizei nicht verletzt. In der Gemeinschaftsunterkunft leben etwa 120 Asylbewerber. Die Flüchtlinge wurden am Montagabend vorübergehend evakuiert, kehrten aber nach dem Feuerwehreinsatz in ihre Wohnungen zurück.

dpa/epd/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Und die Mutti platzt bald“, schrieb Sandy Mölling vor einigen Wochen auf Facebook. Nun hat der Ex-No-Angels-Star in Berlin einen kleinen Sohn zur Welt gebracht. Es ist das zweite Kind der Sängerin und Musicaldarstellerin.

05.10.2015
Panorama Brandy Melville verkauft nur "S" - Hungern für die Hotpants

Diese Mode ist nichts für schlanke, sondern nur gertenschlanke Mädchen. Die Marke Brandy Melville verkauft ihre Kleidung ausschließlich in Größe "S". Damit setzt die Firma die Mädchenwelt gehörig unter Druck.

Sophie Hilgenstock 08.10.2015

Der Hurrikan "Joaquín" hat für die schwersten Überflutungen seit Jahren im US-Bundestaat South Carolina gesorgt. Mindestens sieben Menschen starben, mehr als 300.000 sind ohne Strom. Unser US-Korrespondent Stefan Koch berichtet.

Stefan Koch 05.10.2015
Anzeige