Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Flüchtlingsunterkunft stürzt ein

Technischer Defekt Flüchtlingsunterkunft stürzt ein

Gewöhnungsbedürftig auf den ersten Blick - und offenbar auch nicht ganz frei von technischen Mängeln: Bei München ist das Dach einer Traglufthalle eingestürzt. Sie dient als Unterkunft für knapp 250 Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Geldstrafe für zu viel Salz im Essen
Nächster Artikel
Kylie ist Caitlyn lieber als Bruce

Im Landkreis München dienen mehrere Traglufthallen als Flüchtlingsunterkunft.

Quelle: Marc Müller/dpa

Neubiberg. Schrecksekunden in der Notunterkunft: Aufgrund eines technischen Defekts der Heizungsanlage ist das Dach einer Flüchtlingsunterkunft in Neubiberg (Landkreis München) zusammengestürzt. Die 237 Bewohner der Traglufthalle wurden am Montagabend in einer nahe gelegenen Turnhalle in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Am späten Abend waren Sicherheitskräfte auf einen Gasgeruch aufmerksam geworden, woraufhin alle Bewohner die Halle durch die Notausgänge verließen. Da durch die geöffneten Ausgänge die Luft aus der Halle entwich, senkte sich das Dach innerhalb weniger Minuten auf ein Sicherheitsgerüst aus Aluminium ab.

Halle wird repariert

Die Traglufthalle, die optisch an die nahegelegene Allianz-Arena erinnert, steht seit August diesen Jahres auf der Landebahn eines ehemaligen Militärflughafens im Südosten der Stadt. Bis zu 300 Menschen haben darin Platz.

Der Zelthersteller wird die Halle nun über Nacht reparieren. Nach Angaben der Feuerwehr können die Bewohner bereits am Mittwoch in ihre Unterkunft zurück.

dpa/caro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.