Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hunderte fliegen ohne Koffer in den Urlaub

Panne am Flughafen Düsseldorf Hunderte fliegen ohne Koffer in den Urlaub

Ausgerechnet an einem Ferienwochenende: Am Düsseldorfer Flughafen ist am Sonnabend die Gepäckförderanlage ausgefallen. Hunderte flogen in den Urlaub – ihre Koffer blieben dagegen liegen. Das Gepäck wird jetzt nachgeschickt. Aber das dauert.

Voriger Artikel
40,3 Grad - Kitzingen stellt Hitzrekord ein
Nächster Artikel
Paar stürzt in 30 Meter tiefen Kamin

Am Flughafen Düsseldorf fiel am Wochenende die Gepäckabfertigungsanlage aus. Die Koffer von Hunderten Urlaubern blieben liegen.

Quelle: dpa/Symbolbild

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Flughafen hat am Wochenende Hunderte Reisende ohne Gepäck in den Urlaub geschickt. Ursache sei ein zweieinhalbstündiger Ausfall der Gepäckanlage gewesen, sagte ein Flughafensprecher am Montag. Mehr als 1000 Gepäckstücke seien liegen geblieben. "Wir bedauern die Unannehmlichkeiten sehr", hieß es.

Am Samstagmittag hatten die Gepäckbänder plötzlich den Dienst versagt. Nach einem Kabelbruch hätten die Notfallprozeduren nicht funktioniert. Das Problem werde nun mit dem Hersteller erörtert. Bis Montag sei es gelungen, mehr als die Hälfte der Gepäckstücke hinterherzuschicken, sagte ein Sprecher des Flughafens.

"Wir müssen Zahnbürsten kaufen"

Vielen Urlaubern fehle wegen des Ausfalls am Flughafen das Nötigste am Ferienort, schrieb die Westdeutsche Zeitung und zitierte eine Mutter, die mit ihren Kindern nach Mallorca geflogen ist: "Wir müssen Zahnbürsten und Badehosen kaufen." Nach Angaben der Zeitung kann es zwei Tage dauern, bis alle Koffer bei ihren Besitzern angekommen sind.

In Nordrhein-Westfalen haben die Schulferien bereits Ende Juni begonnen.

dpa/wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Angeschlagene Fluggesellschaft
Foto: Air Berlin fliegt im laufenden Geschäft seit Jahren Verluste ein.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin kämpft ums Überleben. Der neue Chef Stefan Pichler will die Airline auf den wesentlichen Geschäftszweck Fliegen konzentrieren. Die rund 140 Maschinen starke Flotte werde nach dem Abgang von sieben Jets im vergangenen Jahr voraussichtlich auch 2015 weiter verkleinert.

mehr
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.