Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Flugzeug am Flughafen Kassel evakuiert
Nachrichten Panorama Flugzeug am Flughafen Kassel evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 05.07.2016
Flugzeug nach anonymem Hinweis am Kassel Airport evakuiert. Quelle: dpa/ Archivbild
Anzeige
Calden

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich ein Anrufer beim Airport gemeldet und gesagt, dass sich an Bord eines im Abflugbereich stehenden Flugzeugs ein Koffer befinden soll, von dem eine Gefahr ausgehen könnte. Daraufhin sei die Maschine mit 128 Passagieren an Bord, die ins türkische Antalya fliegen sollte, geräumt worden.

Polizei gibt Entwarnung

Die Polizei durchsuchte das Flugzeug und alle sich dort befindenden Gepäckstücke, teilte Polizeihauptkommissar Torsten Werner auf Nachfrage mit. Dabei sei auch ein Sprengstoffspürhund eingesetzt worden. Später gaben die Beamten Entwarnung: Bei der Durchsuchung seien keine Hinweise auf eine konkrete Gefahr entdeckt worden, die Passagiere säßen wieder im Flugzeug.

Die Polizei überprüfe nun die Aussagen des anonymen Anrufers, sagte Werner weiter. Der Hinweisgeber will mitbekommen haben, dass sich andere Personen über einen Koffer im Flugzeug unterhielten, in dem sich angeblich ein gefährlicher Gegenstand befinde, erklärte Werner.

Ein Reiseblogger zeigte auf Instagram, wie die Beamten die Germania-Maschine durchsuchten. "Hoffentlich ist es nur ein falscher Alarm", schrieb er dazu.


dpa/RND/abr

Panorama Staatsanwaltschaft bestätigt - Leichenteile stammen von Peggy

Die in einem Waldstück in Thüringen gefundenen Knochenreste stammen definitiv von der vermissten Schülerin Peggy. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Gera am Dienstag nach einem DNA-Abgleich mit.

05.07.2016

Immer wieder müssen sich Gerichte mit Nachbarschaftsstreitereien herumschlagen. Mitunter wird es dann auch pikant – wie nun in Dortmund: Ein Mann hatte seinen Nachbarn verklagt, weil dieser regelmäßig nackt durch seinen Garten spaziert. Die Klage endet mit einer Überraschung...

05.07.2016

Mit Spannung werden die Ergebnisse der DNA-Analyse der aufgefundenen Kinderknochen erwartet - doch das könnte womöglich länger dauern als zunächst erwartet. Am Fundort der Knochenteile, die wahrscheinlich von der vermissten Schülerin Peggy stammen, läuft die Spurensicherung weiter auf Hochtouren.

05.07.2016
Anzeige