Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kommt die Null-Promille-Grenze für Autofahrer?

Forderung der Verkehrswacht Kommt die Null-Promille-Grenze für Autofahrer?

Ob vielen Autofahrern das schmecken wird? Angesichts des Anstiegs der Zahl der Verkehrstoten fordert die Deutsche Verkehrswacht eine Null-Promille-Grenze im Straßenverkehr. Wer sich ans Steuer setze, dürfe keinen Alkohol getrunken haben, sagte deren Präsident Kurt Bodewig am Samstag dem Deutschlandradio Kultur.

Voriger Artikel
Studentin lebt im Zug – und schreibt darüber
Nächster Artikel
Sieben Tote nach Absturz eines Kampfjets

Die Verkehrswacht hat angesichts der steigenden Anzahl von Verkehrstoten eine Null-Promille-Grenze für Autofahrer gefordert.

Quelle: dpa/Archiv

Der frühere Bundesverkehrsminister sprach von einer "Vision Zero" - also dem Versuch, die Zahl der Verkehrstoten auf Null zu reduzieren.

Neben dem Alkoholverbot plädierte Bodewig auch für mehr Überholverbote auf Landstraßen, weil hier die Zahl Toter und Schwerverletzter besonders hoch sei. Kritik übte er daran, dass sich die Polizei immer mehr aus der Verkehrsüberwachung zurückziehe. Wenn es Regeln gebe, müssten diese auch überwacht und durchgesetzt werden.

Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitgeteilt hatte, ist die Zahl der Verkehrstoten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gestiegen. Nach vorläufigen Ergebnissen kamen im ersten Halbjahr 1593 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das waren 22 oder 1,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.