Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Kader K. versteigert Auto, mit dem sie durch Hameln geschleift wurde
Nachrichten Panorama Kader K. versteigert Auto, mit dem sie durch Hameln geschleift wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 20.01.2018
Kader K. wurde von ihrem Ex-Mann an ein Fahrzeug gebunden und hunderte Meter durch Hameln geschleift – mit dem Tatfahrzeug möchte die junge Frau nun etwas Gutes tun.   Quelle: Kader K. via Facebook
Hameln

Ihr Fall sorgte bundesweit für Entsetzen: Kader K. wurde am 20. November 2016 bei der Übergabe ihres Sohnes von ihrem Ex-Mann verprügelt und mit einem Messer attackiert – dann schlang er ein Seil um ihren Hals und schleifte die junge Frau mit seinem Auto durch Hameln. Ihr knapp dreijähriger Sohn muss das Martyirum vom Rücksitz des Autos mit ansehen. Kader K. überlebte nur knapp, und das auch nur, weil das Seil riss. Das alles ist mittlerweile über ein Jahr her, aber mit den Folgen wird die 29-Jährige ihr Leben lang zu kämpfen haben.

Ein brutales Verbrechen erschüttert Hameln: Eine junge Frau ist mit einem Strick um den Hals an ein Auto gebunden und durch die Straßen der Stadt geschleift worden. Das 28-jährige Opfer schwebt in Lebensgefahr. Der 38 Jahre alte frühere Lebensgefährte der Frau und Vater des gemeinsamen Kindes hat sich der Polizei gestellt.

Der Täter sitzt im Gefängnis, er wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt. das Tatfahrzeug allerdings gibt es noch. Kader möchte aus ihrem traumatischen Erlebnis etwas Gutes schaffen und hat einen Facebook-Aufruf gestartet – sie versteigert das Tatfahrzeug für den guten Zweck:

Das Auto hat laut Kader K. einen Wert von 12.000 Euro. Aber sie hofft, dass noch mehr Geld bei einer Versteigerung zusammenkommt. Den Wagen hatte ihr Ex-Mann ihr neben einer Geldsumme vor Gericht als Schadenersatz angeboten.

Von RND/lf/sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!