Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Frau zerrt toten Hund durch London
Nachrichten Panorama Frau zerrt toten Hund durch London
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 10.06.2016
Eine 26-Jährige hat ihren toten Hund durch die Londoner Innenstadt gezerrt. Quelle: Twitter/Screenshot
London

Eine 26-jährige Frau hat ihren toten Hund durch die Innenstadt Londons gezerrt. Der schwarze Labrador war offenbar während eines Spaziergangs am Montagmorgen zusammengebrochen und gestorben. Statt Hilfe zu holen, zog die junge Frau den Hund an der Leine über den Bürgersteig. Zuletzt ließ die Frau das tote Tier einfach liegen und ging mit ihrem zweiten Hund weiter: "Sie löste das Halsband des toten Hundes und lief einfach davon", schilderte ein Augenzeuge das Geschehen der britischen Tageszeitung "Daily Mail".

Toter Hund schockt Passanten

Der Anblick des toten Tieres schockte die Passanten: "Es war absolut fürchterlich. Ich konnte es gar nicht glauben – wie kann jemand seinen toten Hund einfach so auf der Traße liegenlassen?" Das Verhalten der Hundebesitzerin löste bei den Augenzeugen Verwirrung aus: "Es war komisch – sie war so emotionslos, grinste und lachte", empörte sich eine Frau.

Für die Londoner Polizei war der Fall nach der Entsorgung des Hundes erledigt. Offenbar muss die Halterin nicht mit weiteren Konsequenzen rechnen. Die britische Tierschutzorganisation "Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals" bestätigte, es habe keine "verdächtigen Umstände" gegeben. Das Tier sei in Behandlung bei einem Tierarzt gewesen: "Bedauerlicherweise ist der Hund während eines Spaziergangs zum Tierarzt verstorben."

RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mineralwasser hatten zwei Frauen in einem Restaurant bestellt – bekommen haben sie Spülmaschinenreiniger nebst einer Verätzung der Speiseröhre. Ein Mitarbeiter hatte den Reiniger in eine Mineralwasser-Flasche gefüllt.

10.06.2016

Im September vergangenen Jahres krachte die Stuntfrau von Milla Jovovich bei Dreharbeiten mit ihrem Motorrad in einen Kamerakran und lag danach mehrere Wochen im Koma. Jetzt musste Olivia Jackson ihren Arm amputieren lassen.

10.06.2016
Panorama Für "We are the Champions" - Queen erteilt Donald Trump Song-Verbot

Dass sich Donald Trump gern selbst als Gewinner feiert, ist nicht neu. Doch die Rockband Queen will den republikanischen Päsidentschaftskandidaten dabei nicht weiter unterstützen: Er soll das weltberühmte "We are the Champions" nicht weiter benutzen.

10.06.2016