Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Frauen stacheln Mann zum Suizid an
Nachrichten Panorama Frauen stacheln Mann zum Suizid an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 10.03.2016
In der Türkei müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten, weil sie einen Mann dazu angestachelt haben sollen, sich in Istanbul von einer Brücke zu stürzen. Quelle: EPA/TOLGA BOZOGLU
Anzeige
Istanbul

Die Polizei in Istanbul hat zwei Frauen festgenommen, weil sie einen Mann zum Suizid angestachelt haben sollen. Sie werden sich deshalb vor Gericht verantworten müssen, wie die Justiz am Mittwoch entschied. Ihnen drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Frauen riefen angeblich: "Jetzt spring endlich"

Örtliche Medien berichteten, dass die beiden Frauen (27 und 49 Jahre alt) am Dienstagabend geschrien hätten, sie steckten wegen des Mannes seit Stunden im Verkehr fest: "Wir haben heute noch andere Sachen zu tun. Jetzt spring endlich", riefen sie ihm demnach zu.

Der 45-jährige Mann, der sein Auto auf der Brücke am Bosporus stehen gelassen hatte, kletterte schließlich über das Geländer und stürzte sich über 60 Meter in die Tiefe, wie der Sender CNN-Türk berichtete.

Experten hätten den Mann fast gerettet

Der Polizei zufolge war der Mann am Dienstagabend seit mehreren Minuten im Gespräch mit einem Expertenteam und offenbar kurz davor, von seinen Suizid-Plänen doch wieder Abstand zu nehmen. Angeblich hatten ihn familiäre Probleme dazu gebracht, über das Geländer der Brücke zu steigen.

Rettungskräfte konnten ihn später nur noch tot aus dem Wasser ziehen. Die Polizei nahm die beiden Frauen noch am Dienstagabend fest.

afp/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Razzia bei "Hells Angels MC Bonn" - Rheinland-Pfalz verbietet Rockerclub

Erstmals seit Jahrzehnten hat Rheinland-Pfalz ein Vereinsverbot ausgesprochen: Der Rockerverein "Hells Angels MC Bonn" wurde verboten und aufgelöst. Gleichzeitig wurden bei einer Großrazzia mehrere Einrichtungen und private Wohnungen des Rockervereins durchsucht.

10.03.2016

Den langen Arm des Gesetzes bekommt Pasquale Scotti zu spüren: Mehr als 30 Jahre war der einstige Camorra-Boss auf der Flucht und lebte zuletzt mit seiner Familie in Brasilien unter falschem Namen. Nun ist der mittlerweile 57-jährige Mafioso wieder in Italien gelandet – in Handschellen.

10.03.2016

Auf Facebook hatte sich seine Mutter noch gebrüstet. "Jeder hier bei uns weiß, wie man schießt", postete die junge Mutter aus Florida. Schon ihr Vierjähriger könne mit einem Kleinkalibergewehr umgehen. Am nächsten Tag wurde die Frau angeschossen und schwer verletzt. Der Schütze? Ihr eigener Sohn.

10.03.2016
Anzeige