Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Für Muslime hat das Fasten begonnen
Nachrichten Panorama Für Muslime hat das Fasten begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 02.08.2011
Der islamische Fastenmonat Ramadan hat am Montag begonnen. Am Abend wurde das erste Fastenbrechen gefeiert, hier im Duisburger Rathaus. Quelle: dpa
Anzeige
Kairo/Berlin

Ägypten, das bevölkerungsreichste arabische Land, ringt immer noch mit dem Erbe der Mubarak-Herrschaft, die im Februar durch eine Revolte gestürzt wurde.

In Deutschland gibt es rund 4,2 Millionen Muslime, für die ebenfalls die Fastenzeit begann. Im Ramadan sollen Muslime von Tagesanbruch bis Sonnenuntergang auf Essen, Trinken, Rauchen und Geschlechtsverkehr verzichten. Von den Vorschriften ausgenommen sind Kranke, Alte, Kinder, Reisende und Schwangere, aber auch Personen, die an militärischen Kampfhandlungen teilnehmen.

Der Ramadan als Zeit der Besinnung soll den Glauben und die Selbstdisziplin der Gläubigen stärken. Das Fastenbrechen nach Sonnenuntergang (iftar) wird oft mit opulenten Mahlzeiten begangen, die häufig im Freundes- und Familienkreis eingenommen werden. Der Ramadan dauert 30 Tage. Abgeschlossen wird die Fastenzeit traditionell mit dem dreitägigen Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr).

Auch in Hannover wird der Fastenmonat im privaten Kreis oder gemeinschaftlich gefeiert.

dpa/sta

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Versuchter Anschlag auf ein voll belegtes Gutshaus mit acht Ferienwohnungen: Die Bombe auf der Insel Usedom wurde rechtzeitig entdeckt. Inzwischen ist klar: Die Bombe war nicht scharf.

02.08.2011

„Mach doch den Olli zur Königin" - Ein schwuler Schützenkönig aus Münster hat Ärger mit seinem Dachverband, weil er seinen langjährigen Lebensgefährten zur „Königin“ gemacht hat.

01.08.2011

Konrad Duden war ein Visionär: In einer Zeit großer Unsicherheit bei der Anwendung der deutschen Rechtschreibung hat der promovierte Schulleiter ein Regelwerk entworfen, das die Schreibweise der deutschen Sprache bis heute prägt. Nicht nur auf Papier.

01.08.2011
Anzeige