Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Strengere Kontrollen für Piloten gefordert
Nachrichten Panorama Strengere Kontrollen für Piloten gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 13.03.2016
Am 24. März 2015 ist ein Airbus der Fluggesellschaft Germanwings in den französischen Alpen abgestürzt. Quelle: dpa
Anzeige
Bonn

 Als Konsequenz aus der Germanwings-Katastrophe hat die französische Untersuchungsbehörde BEA routinemäßige Überprüfungen bei Ausfällen von Piloten gefordert. Dies solle "auch im Hinblick auf psychiatrische und psychologische Probleme" erfolgen, heißt es im Abschlussbericht der französischen Untersuchungsbehörde BEA, der am Sonntag in Le Bourget bei Paris vorgelegt wurde. Eine entsprechende Empfehlung sei an die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) und an die EU-Mitgliedsstaaten gegangen.

Zur Galerie
Trümmerteile sind an einem Berghang bei Seyne-les-Alpes zu sehen. Hier war am Vormittag der Germanwings-Airbus abgestürzt.

Nach Überzeugung der Ermittler hat der Copilot Andreas Lubitz (27) den Airbus A320 am 24. März 2015 auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf absichtlich zum Absturz gebracht. Alle 150 Menschen an Bord starben in den französischen Alpen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als er das Wrackteil Ende Dezember an einem Strand in Mosambique fand, ahnte der 18 Jahre alte Teenager aus Südafrika, dass es vielleicht zum verschollenen Flugzeug MH370 gehören könnte. Doch erst, nachdem dort Anfang März ein weiteres Teil gefunden wurde, meldete der Junge seine Entdeckung.

12.03.2016

Auf einen Tag voll Sonne und Pulverschnee in einem der schönsten Skigebiete Südtirols hatten sich die Wintersportler im Ahrntal gefreut. Dann rollt eine Lawine ins Tal. Rettungstrupps können sechs Menschen nur noch tot bergen.

12.03.2016

Löwen, Giraffen und Eisbären - und das alles aus Sand: Auf der Insel Rügen ist am Samstag das Sandskulpturen-Festival eröffnet worden. Unter dem Motto „Faszination Natur“ führt die siebte Auflage der Schau in diesem Jahr durch die Tier- und Pflanzenwelt.

12.03.2016
Anzeige