Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Germanwings-Maschine muss notlanden

Rauchentwicklung im Cockpit Germanwings-Maschine muss notlanden

Ein Germanwings-Flugzeug muss in Düsseldorf notlanden. Der Grund: Rauch im Cockpit. Was den Qualm verursacht hat, bleibt zunächst rätselhaft. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Touristen nehmen Bison-Kalb im Kofferraum mit
Nächster Artikel
"The Wire"-Star soll Frau geschlagen haben

Bei der Notlandung einer Germanwings-Maschine am Montagabend wurde niemand verletzt.

Quelle: dpa (Archivbild)

Düsseldorf. Wegen Rauchentwicklung im Cockpit ist eine Germanwings-Maschine am Montagabend auf dem Düsseldorfer Flughafen notgelandet. Es sei noch unklar, wo der Rauch hergekommen sei, teilte die Airline am Dienstag mit. Das werde noch untersucht. Die Piloten hätten Rauch wahrgenommen und sofort reagiert. An Bord des Flugs 4U 9023 von Dresden nach Düsseldorf seien 142 Passagiere und 5 Crew-Mitglieder gewesen. Alle hätten die Maschine über Treppen verlassen können.

Zuvor hatte die Bild-Zeitung berichtet. Als die Piloten die Notlandung einleiteten, sei das Flugzeug bereits im Sinkflug mit Kurs auf den Düsseldorfer Flughafen gewesen, erklärte Germanwings. Die Maschine habe dann vor allen wartenden Flugzeugen landen dürfen und sei am Boden von der Feuerwehr erwartet worden.

Ein anderes Germanwings-Flugzeug legte am Dienstag aufgrund eines medizinischen Notfalls in Bordeaux eine Zwischenlandung ein. Ein Passagier habe dringend notärztliche Versorgung benötigt, sagte ein Unternehmenssprecher. Der Airbus mit 168 Menschen an Bord war auf dem Weg von Düsseldorf nach Faro in Portugal.

dpa/RND/chs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
Familiendrama mit sechs Toten in Österreich

Ein Familiendrama erschüttert Österreich. Eine Frau soll mehrere Angehörige erschossen haben.